"Die Niederlage geht völlig in Ordnung"

Aufmacherbild
 

Peter Stöger (Wiener-Neustadt-Trainer): "Ich bin sehr enttäuscht. Wir haben in der Verteidigung leichtsinnig agiert, die Niederlage geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Wir wollten den Zuschauern Freude bereiten und nicht wieder 0:0 spielen. Jetzt haben die Zuschauer fünf Tore gesehen und möglicherweise einen schönen Fußballabend gehabt. Wir haben in der zweiten Hälfte Risiko genommen, leider ist die Rechnung nicht aufgegangen. Wir werden es aber in der nächsten Runde wieder probieren. Wir werden uns schon irgendwie über die Ziellinie retten."

Dietmar Kühbauer (Admira-Trainer): "Die Mannschaft hätte die gebotenen Räume schon früher nützen müssen. Sonst war es ein absolut positives Spiel, großes Lob an die Mannschaft. Uns ist sehr entgegengekommen, dass Peter Stöger offensiv spielen hat lassen. International dabei zu sein, wäre für die Mannschaft natürlich wunderbar, aber es fehlen uns noch ein paar Schritte."

Marcel Sabitzer (Admira-Dreifach-Torschütze): "Drei Tore und ein Assist klingt sehr gut, ich muss es aber noch ein bisschen setzen lassen. Ich freue mich vor allem für die Mannschaft. Vier Tore in Wiener Neustadt können sich sehen lassen, es haben wenige Teams in Wiener Neustadt geschafft überhaupt Tore zu schießen."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen