Vastic: "Die Situation vorher war nicht einfach"

Aufmacherbild
 

Ivica Vastic (Austria-Trainer): "Der Sieg war sehr wichtig für uns, nach den Vorkommnissen vor dem Spiel. Man hat gesehen, dass die Mannschaft zu Beginn sehr nervös war. In der zweiten Hälfte haben wir durch eine wunderschöne Kombination das Führungstor gemacht, das hat uns Kraft und Selbstvertrauen gegeben. Danach haben wir befreiter gespielt und das zweite und dritte Tor gemacht. Ich freue mich, dass wir das Spiel gewonnen haben, die Situation vorher war nicht einfach. Wir haben endlich unser Spiel auch in Tore umgewandelt."

Walter Kogler (Wacker-Innsbruck-Trainer): "Es war ein enttäuschendes Spiel von uns. Von dem was wir uns vorgenommen hatten, haben wir wenig umgesetzt. Wir waren nie imstande, schnelle Kombinationen zu spielen, die Austria ist dadurch nie in Verlegenheit geraten. In der ersten Hälfte war es von beiden Teams ein schwaches Spiel, in der zweiten Hälfte hatten wir durch den Stangenschuss eine große Möglichkeit, dass ein Ruck durch die Mannschaft geht, danach haben wir aber genauso pomadig weitergespielt. Das ist ernüchternd."

Roman Kienast (Austria-Torschütze): "Es war ein sehr klares Spiel von uns. Wir haben 3:0 gewonnen, es ist lange her, dass wir so viele Tore geschossen haben. Gott sei Dank haben wir schnell das 1:0 gemacht, dann ist es uns leichter gefallen."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen