Schöttel: "Trotzdem war es ein besseres 0:0"

Aufmacherbild
 

Franco Foda (Trainer Sturm Graz): "Es war ein gerechtes Unentschieden. Am Anfang hatten wir viele Eckbälle, dann ist Rapid besser ins Spiel gekommen, obwohl Chancen auf beiden Seiten in der ersten Hälfte Mangelware waren. In der zweiten Hälfte war es ein absolutes Spitzenspiel. In den letzten 15 Minuten war es ein offener Schlagabtausch. Die Meisterschaft ist wieder sehr ausgeglichen, es kann jeder jeden schlagen. Insofern war der Punkt wichtig. Es wird bis zum Schluss spannend bleiben."

Peter Schöttel (Trainer Rapid): "Wir hätten gern gewonnen, und da braucht man Tore dazu, das ist uns nicht gelungen. Trotzdem war es ein besseres 0:0. Aus Graz einen Punkt mitzunehmen, ist okay. Wir hatten die besseren Chancen, aber Sturm war bei Standards extrem gefährlich. Wenn ich die anderen Ergebnisse sehe, kann ich mit dem 0:0 leben. Aber nächste Woche gegen Ried müssen Tore her. Meine Spieler haben das Glück, dass ich selbst ein torungefährlicher Spieler war, deshalb habe ich Verständnis für sie."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen