"Wir haben eine Riesenchance vertan"

Aufmacherbild
 

Peter Stöger (Wiener-Neustadt-Trainer): "Alles das, was man von der Mannschaft verlangen kann, hat sie heute abrufen können. Wir haben uns selbst einige Chancen herausgespielt. Wir haben viel Aufwand betrieben, die Laufbereitschaft war da. Wir haben sehr diszipliniert gespielt, das war der Schlüssel zum Erfolg. Wenn man bedenkt, wo wir im Sommer gestanden sind, und wo wir jetzt stehen, kann man sehr zufrieden sein."

Ricardo Moniz (Salzburg-Trainer): "Wir haben eine Riesenchance vertan, das ist sehr enttäuschend. Wir haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Die Kreativität hat hinten und vorne gefehlt. Das ist sehr ärgerlich. Von hinten muss mehr Initiative genommen werden. Wir waren zu langsam im Balltempo, wir haben nie Überzahlsituationen kreiert. Der Fokus war nicht so extrem, wie er sein muss. Eigentlich müssten wir nach so einem Spiel wie gegen Paris St. Germain vor Selbstbewusstsein strotzen."

Martin Hinteregger (Salzburg-Verteidiger): "Wir sind hergefahren, um drei Punkte zu holen. Der Boden und diese Mannschaft hier liegen uns einfach nicht. Wir müssen unsere wenigen Chancen nützen, das haben wir aber nicht gemacht. Wir dürfen zwischen Euro League und Meisterschaft keinen Unterschied machen. Spielerisch tun wir uns gegen stärkere Vereine leichter."

Roman Wallner (Salzburg-Stürmer): "Es ist sehr enttäuschend. Wir hätten heute die Chance gehabt, uns in der Tabelle nach vor zu arbeiten. Die Euphorie vom Spiel gegen Paris haben wir nicht mitnehmen können. Es war ganz einfach zu wenig."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen