"Der Ball war ganz sicher nicht im Tor"

Aufmacherbild
 

Karl Daxbacher (Trainer Austria): "Mich hat gestört, dass wir von Beginn weg zu wenig aggressiv und siegeshungrig waren. Dann sind wir zurecht bestraft worden, auch wenn es ein schwerer Tormannfehler war. Wir haben zu emotionslos gespielt, dann passiert das. Der Ball zum 1:1 war eigentlich nicht drinnen. Am Ende war das Unentschieden für Wiener Neustadt nicht unverdient. Beim 2:2 hat die Abstimmung überhaupt nicht geklappt, das war ein grober Fehler."

Peter Stöger (Trainer Wr. Neustadt): "Geärgert hat mich nicht, dass das Tor gegeben wurde, sondern die Art und Weise. Es war kurios, wie lange es gedauert hat, bis der Schiedsrichter entschieden hat. Mit dem 1:1 sind wir außer Tritt gekommen. In dieser Zeit hätte die Austria das Spiel klar entscheiden können. Meine Mannschaft zeigt Tendenz nach oben und ist bereit, zu lernen. Wir haben schön langsam Bundesliga-Niveau und können mitspielen."

Jörg Siebenhandl (Torhüter Wr. Neustadt): "Der Ausgleich war verdient, mit dem Punkt können wir sehr zufrieden sein. Das 1:1 hat der Schiedsrichter falsch gesehen. Der Ball war ganz sicher nicht im Tor."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen