Kühbauer: "Das Spiel hätte sich Tore verdient"

Aufmacherbild
 

Werner Gregoritsch (Kapfenberg-Trainer): "Die Mannschaft hat heute alles gegeben und sich gegen den Tabellenführer spielerisch auf gleicher Ebene bewegt. Die Spieler haben ein Zeichen gesetzt, dass sie vom letzten Tabellenplatz wegkommen wollen und bewiesen, dass sie zu Hause gegen jeden Gegner bestehen können. Die Mannschaft hat gute Aktionen gezeigt, im Abschluss hat noch die Präzision gefehlt. Die Admira kann mit dem Punkt hochzufrieden sein, uns wurden zwei Elfmeter vorenthalten."

Danijel Micic (Kapfenberg-Mittelfeldspieler): "Wir haben gegen den Tabellenführer sehr gut gespielt, wichtig war, dass wir zu null gespielt haben. Wir hätten uns den Sieg verdient gehabt. Wir haben uns in der ersten Hälfte vorgenommen, Druck zu machen, über die Seiten zu kommen und zu pressen, das ist uns gut gelungen, in der zweiten Hälfte dann aber nicht mehr so. Wir können auf dieses Spiel aufbauen, müssen die positiven Dinge herausnehmen und werden hoffentlich (in der nächsten Runde) drei Punkte gegen Wiener Neustadt machen."

Dietmar Kühbauer (Admira-Trainer): "Es waren Chancen da - hüben wie drüben. Das Spiel hätte sich Tore verdient, es war auf jeden Fall keine 0:0-Partie. Wir können aber genauso wie Kapfenberg mit dem Punkt leben. Wir haben die erste Hälfte komplett verschlafen, einfach nicht den Fußball gespielt, den wir spielen können. Man weiß genau, dass man hier in Kapfenberg um jeden Zentimeter kämpfen muss, das haben wir vor dem Spiel besprochen, aber nicht umgesetzt. Daher bin ich mit der heutigen Leistung nicht zufrieden. Man darf sich aber auch nicht erwarten, dass wir jede Woche wie Barcelona spielen."

Philipp Hosiner (Admira-Stürmer): "Wir haben heute ein sehr schwieriges Spiel gehabt. Wir sind in der ersten Hälfte nicht so ins Spiel gekommen. In der zweiten Hälfte haben wir besser in die Partie gefunden und klare Torchancen vorgefunden, sie aber leider nicht gemacht. Im Großen und Ganzen können wir mit dem Punkt aber gut leben."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen