Foda: "Wir sind selbst schuld"

Aufmacherbild
 

Ivica Vastic (Mattersburg-Trainer): "Es war eine ausgeglichene Partie. Nach der Pause ist Sturm besser ins Spiel gekommen, meine Mannschaft hat aber dann den unbedingten Willen gezeigt, das Spiel zu gewinnen. Wir haben das Spiel über den Willen gewonnen."

Franco Foda (Sturm-Trainer): "Das Spiel war heute 70 Minuten ausgeglichen. Wir hatten auch schon in der ersten Halbzeit ein, zwei Möglichkeiten für ein Tor. Wir sind mit Beginn der zweiten Halbzeit besser ins Spiel gekommen. Das Tor zum 1:0 darf nicht passieren, das war ein individueller Fehler. Die letzten 20 Minuten war kein konstruktives Spiel von uns erkennbar, das hat mich enttäuscht. Es war zu wenig. Das 2:0 war ein Abseitstor, das muss man sehen. Es war ein enges Spiel. Wir sind selbst Schuld an der Niederlage."

Lukas Spendlhofer (Sturm-Verteidiger): "In der ersten Halbzeit waren es sehr viele Abspielfehler von uns. Nach dem Rückstand fand kein Aufbäumen von uns statt. Bis zum Sechzehner hat unser Spiel gut geklappt, beim Abschluss waren wir zu zögerlich."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen