7. Runde: Heatmaps, Taktiktafeln und Stat-Check

Aufmacherbild
 

"Wo läuft denn der schon wieder herum?"

Eine Frage, die so mancher Fußball-Fan im Stadion zu fragen geneigt ist.

Hier gibt es die Antworten darauf im Detail. Die Heatmaps aller Bundesliga-Spiele der aktuellen Runde. Sie zeigen an, wo genau die jeweiligen Spieler im Ballbesitz waren.

In der ursprünglichen Form sind alle eingesetzten Spieler markiert und werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Mannschaft werden alle Spieler der Mannschaft demarkiert und nicht mehr angezeigt. Danach können einzelne oder auch mehrere Spieler beliebig ausgewählt werden.

Egal, welches Team ausgewählt ist, links befindet sich das eigene, rechts das gegnerische Tor.

Und auch die Taktiktafel stellen wir zur Verfügung. Der allumfassende Arbeitsnachweis jedes einzelnen Spielers. Pässe, Torschüsse, Dribblings, Fouls und vieles mehr. Hier kann man ein Spiel wirklich in alle Einzelheiten zerlegen!

NEU in dieser Saison ist der Stat-Check. Hier kann man ganz genau nachlesen, wie der jeweilige Spieler agiert hat. Ballkontakte, Zweikampfwerte, Torschüsse... Alles, was das Herz begehrt!

Tore: Hadzic (70.), Tadic (88.) bzw. Spendlhofer (2./Eigentor), Reyna (53.), Minamino (66.)

Gelbe Karten: Madl bzw. Schwegler, Lainer

BEACHTLICH:

  • An der Heatmap von Donis Avdijaj lässt sich einmal mehr erkennen, wie umtriebig der 19-Jährige ist. Roman Kienast hingegen ist eigentlich Stürmer, hatte aber keine Ballaktionen im Strafraum.
  • Was für Avdijaj aufseiten der Grazer gilt, gilt für Yordy Reyna bei den Bullen. Der Perunaer ist in der gesamten Offensivzone aktiv gewesen.

BEACHTLICH:

  • Sturms Simon Piesinger gelangen kaum vertikale Pässe, Roman Kienast verlor acht seiner elf Zweikämpfe und Donis Avdijaj hatte fünf erfolgreiche Dribblings. Allerdings auch sechs, die nicht erfolgreich waren.
  • Hany Mukhtar kann bei seinem Debüt im Bullen-Dress drei Schüsse verbuchen, zwei davon verfehlten ihr Ziel. In Minute 53 gelingt ihm ein ideales Zuspiel, das zum 0:2 führt. Insgesamt spiele er nur zehn Pässe - die wenigsten aller Salzburger.

STAT-CHECK STURM

STAT-CHECK SALZBURG

Tore: Harrer (14.), Hofbauer (38.)

Gelbe Karten: Kofler, Putsche, Palla, Drescher bzw. Schreiner, Lukse, Zwischenbrugger, Salomon

BEACHTLICH:

  • Altach-Stürmer Martin Harrer war fast überall zu finden und dadurch nur schwer von den WAC-Verteidigern in Griff zu bekommen.
  • Eine starke Lauf-Leistung lieferte Stefan Palla auf der linken Seite ab. Belohnt wurde diese allerdings nicht.

BEACHTLICH:

  • Sieben Mal versuchte es WAC-Stürmer Hellquist mit einem Schuss auf das gegnerische Tor. Doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige.
  • Markus Hofbauer war bei seinen Dribblings auf der rechten Seite deutlich erfolgreicher als auf der linken.

STAT-CHECK WAC

STAT-CHECK ALTACH

 

Tore: Alar (50.), S. Hofmann (81.) bzw. Perlak (39.), Röcher (60.), Pink (62.), Mahrer (78.)

Rote Karte: Strebinger (5./Handspiel)

Gelbe Karten: Keine

BEACHTLICH:

  • Michael Perlak, Thorsten Röcher und Karim Onisiwo zerlegten die Rapid-Defensive regelrecht. Dabei machte Mattersburg Rapids linke Seite als Achillesferse aus und bohrte gezielt diese Zone an, wie die Heatmap zeigt. Röcher beackerte die Linie, während Onisiwo oft nach innen zog und Perlak aus dem zentralen Mittelfeld in den Gefahrenraum stieß.
  • Nachdem der Abgang von Robert Beric so gut wie fix ist, stand bei Rapid sein Ersatz Deni Alar im Blickpunkt. Der lange Zeit verletzte Angreifer zeigte, dass er zumindest die spielerischen Anlagen mitbringt, um Beric als mitspielenden Zielstürmer zu ersetzen. Alars Heatmap weist daraufhin, wie weiträumig er agierte.

 


BEACHTLICH:

  • 103 Ballkontakte - Jano war wieder mal die Schaltzentrale im Spiel der Burgenländer. Die gefährlicheren Pässe wurden aber von Perlak gespielt, wie die Taktiktafel zeigt. Auch beachtlich: Karim Onisiwo kam auf ganze 14 Dribblings (acht davon erfolgreich) - das ist ein ungewöhnlich hoher Wert.
  • Unglaubliche 15 Mal kamen die Mattersburger im Rapid-Strafraum zum Torabschluss. Die Rapid-Defensive präsentierte sich zu löchrig, verbuchte vor allem im Zentrum vor dem Strafraum zu wenige Ballgewinne.

STAT-CHECK RAPID

STAT-CHECK MATTERSBURG

Tore: Derflinger (7.), Venuto (20.), Gschweidl (72.), Reifeltshammer (90.+2/Eigentor) bzw. Elsneg (45.+4)

Gelbe Karten: Brauer, Strauss bzw. Prada, Streker, Gavilan, Antonitsch

BEACHTLICH:

  • An der Heatmap von Ried-Stürmer Gavilan lässt sich die Rieder Harmlosigkeit gut ablesen. Der gute Mann ist eigentlich als Solospitze aufgeboten worden, war aber so gut wie nie im gegnerischen Sechzehner zu finden, wich oft auf die Seiten aus.
  • Auf der Gegenseite sind die Grödiger sehr viel unterwegs. Lucas Venuto - eigentlich rechts im Mittelfeld aufgeboten - ließ überall in der Offensive seine Klasse aufblitzen.

BEACHTLICH:

  • Lukas Denner hat einen sehr erfolgreichen Arbeitstag hinter sich. Fünf Torschüsse hat er aufgelegt - gleich drei davon endeten mit Heim-Jubel am Fuße des Untersbergs.
  • Das Flankenspiel der Rieder velrief überhaupt nicht nach Wunsch. Alle sieben Versuche aus dem Spiel heraus waren nicht erfolgreich. Prada probierte es drei Mal. Auch fünf der acht Eckball-Flanken landeten beim Gegner.

STAT-CHECK GRÖDIG



STAT-CHECK RIED

Tore: Gorgon (61./Elfer)

Gelbe Karte: Sax, Bajrami, Ebner, Neuhold, Schicker bzw. Shikov, Martschinko

BEACHTLICH:

  • Die Austria hatte zwar mehr Ballbesitz, mit einem Klick auf die Heatmap der Veilchen erkennt man aber, dass der Ball hauptsächlich in der eigenen Hälfte gehalten wurde. Im Gefahrenbereich hielt sich die Austria selten auf.
  • Dominik Starkl, eigentlich an vorderster Front, half auch immer wieder auf der Seite und hinten aus.

BEACHTLICH:

  • Die Austria gestaltete den Spielaufbau wie gewohnt über die zentralen Mittelfeldspieler. Ognjen Vukojevic bestach mit 60 Zuspielen, 46 davon kamen an den Mann.
  • Eine ungewohnt schlechte Zweikampfbilanz wies Christoph Schößwendter auf. Von seinen vier Zweikämpfen konnte er nur einen einzigen für sich entscheiden.

STAT-CHECK ADMIRA

STAT-CHECK AUSTRIA

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen