Fink: "Wir waren heute effizienter."

Aufmacherbild
 

Thorsten Fink (Austria-Trainer):
"Die erste Hälfte war die Admira die bessere Mannschaft. Wir kamen selten nach vorne und haben viel zu viel in die Breite gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr investiert und mit dem berechtigten Elfmeter das Siegestor geschossen. Ich bin der Meinung, dass der Sieg aufgrund der zweiten nicht unverdient war. Wir waren heute effizienter. Robert (Almer, Anm.) ist nicht umsonst Teamtormann, er hat uns heute den Sieg festgehalten."

Ernst Baumeister (Admira-Cheftrainer):
"Ein Punkt wäre für uns auf jeden Fall drinnen gewesen. Auch wenn die Austria mehr Ballbesitz gehabt hat, war das eine offene Partie. Wir haben unsere Möglichkeiten gehabt. Der Elfmeter für die Austria ging in Ordnung aber wir hätten zum Schluss auch einen bekommen müssen. Irgendwann musste die erste Niederlage kommen, aber das es heute passierte, ist bitter. Vor einer Woche gegen Altach wäre sie verdienter gewesen. Wenn Robert Almer die nächsten zwei Spiele auch so hält, sind wir sicher für Frankreich qualifiziert. Ich wäre zwar lieber als Zweiter in die Länderspielpause gegangen, aber auch mit Rang drei kann ich leben."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen