"Druck auf meine Person ist natürlich größer geworden"

Aufmacherbild
 

Ernst Baumeister (Admira-Trainer): "Die ersten zwei Chancen waren gleich Tore. Der Spielverlauf war nicht so eindeutig, aber wenn man einen Lauf hat, dann macht man eben die Tore. Nach dem 3:0 waren wir nicht zufrieden, weil wir unsere Konter nicht so gut gespielt haben. Da haben wir uns selber das Leben schwer gemacht. Wir haben schon bessere Partien gespielt als heute. Wir haben jetzt einen schönen Polster, auf dem dürfen wir uns aber nicht ausruhen."

Helgi Kolvidsson (Ried-Trainer): "Wir waren gut vorbereitet, völlig fokussiert auf das Match, und dann kriegen wir nach sieben Minuten das erste Tor. Im Anschluss waren wir wie gelähmt, verunsichert und die Admira hat mit ihrer zweiten Aktion das 2:0 gemacht. Zur Pause haben wir uns vorgenommen, noch einmal alles zu probieren, haben aber sofort mit dem 0:3 einen Nackenschlag bekommen. Nach unserem Tor haben wir noch zwei Möglichkeiten gehabt, da hätten wir mit Glück das Spiel vielleicht noch drehen können. Das Ganze ist eine große Kopfgeschichte. Der Druck auf meine Person ist natürlich größer geworden."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen