Mysteriöses Hinteregger-Fehlen

Aufmacherbild
 

Was ist los bei Martin Hinteregger?

Aufmacherbild
 

Paukenschlag bei Red Bull Salzburg!

Martin Hinteregger steht beim Bundesliga-Spitzenspiel gegen die Austria nicht im Kader.

Eine Verletzung ist jedoch nicht der Grund für das Fehlen.

"Nicht zu 100 Prozent konzentriert"

Peter Zeidler erklärt die Nicht-Berücksichtigung des Innenverteidigers bei "Sky Sport Austria" wiefolgt: "Er hat es zuletzt nicht geschafft, sich zu 100 Prozent zu konzentrieren. Das sagt er auch selbst."

Der Trainer will erst nach der Länderspiel-Pause eine Lösung für die Situation finden: "Das ÖFB-Team wird ihm gut tun, danach werden wir die Situation analysieren."

Hinteregger im August: "Zurück zum Schmidt-Fußball"

Über die Gründe für Hintereggers fehlende Konzentration kann nur spekuliert werden. Einen Wechsel im Sommer lehnte der 23-Jährige, durch dessen Blut laut eigenen Angaben Red Bull fließt, ab. 

Sein Vertrag in Salzurg läuft noch bis 2019. Schon im August sorgte der passionierte Jäger für Aufsehen, als er das Aus der Bullen in der Champions-League-Qualifikation scharf kritisierte: "Das war auf Schülerliganiveau. Wir müssen überlegen, vom Kinderfußball wieder zu dem Fußball zurückzukommen, den wir unter Roger Schmidt gelernt haben."

Nach einer langen Verletzungspause kehrte der ÖFB-Nationalspieler erst Ende Oktober wieder auf das Spielfeld zurück.

Am Sonntag wird er zur Nationalmannschaft reisen, mit der ein Trainingslager in Spanien und ein Freundschaftsspiel gegen die Schweiz (17.11.) ansteht.

Danach soll es zur Aussprache mit Zeidler kommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen