Der LAOLA1-Stammtisch zur 6. Runde

Aufmacherbild
 

Noch 30 Runden, bis Salzburg die Saison als Meister beendet.

Noch 64 Zähler, bis Salzburg den Punkte-Rekord hat.

Noch 81 Treffer, bis Salzburg seinen eigenen Torrekord geknackt hat.

Natürlich haben auch die anderen neun Mannschaften gespielt.

Und unser Stammtisch behandelt freilich nicht nur die "Bullen".

Nehmt Platz und macht es euch gemütlich!

STIMMUNGS-CHECK

25 Grad für 25 Tore! Das gefällt uns. Und viel Spaß dabei, alle auf Video anzusehen!

Naja, Gewinner... Unter den Frühstartern ist Alexander Gorgon ja eigentlich ein Verlierer. 16 Sekunden nach Ankick im Wiener Derby zu treffen, ist ja gut und schön, aber im Vergleich zu Karim Bellarabi ziemliches Schneckentempo. Der brauchte beim Sieg von Bayer Leverkusen bei Borussia Dortmund nur neun Sekunden, um das schnellste Tor der Geschichte der deutschen Bundesliga zu erzielen. Irgendwie Künstlerpech am gleichen Wochenende einen Schnellschuss hinzulegen... Nein, im Ernst: Natürlich ganz großer Sport, den Ball so früh im Spiel über die Linie zu drücken. In der Geschichte der österreichischen Bundesliga waren nur Patrik Jezek (10 Sekunden) und Gerd Wimmer (13 Sekunden) schneller. Und für all jene, die es versäumt haben, hier der Blitzstart auf Video:

Die SV Ried war gegen den SV Grödig lange Zeit richtig, richtig, richtig schlecht. Wenigstens zeigten die Innviertler Moral und erkämpften sich noch ein 2:2-Remis. Damit fiel sicherlich auch Thomas Gebauer ein Stein vom Herzen. Denn sein kapitaler Fehler gegen Philipp Huspek, den schließlich Yordy Reyna zum 1:0 ausnutzte, brachte die Oberösterreicher vermeintlich auf die Verliererstraße. Aber sparen wir uns viele Worte, seht einfach selbst:

SCHMANKERL DER RUNDE

  • ALTE FREUNDE I: Dass Joachim Standfest mit Sturm Graz 2011 Meister wurde, hat er noch nicht vergessen. Dass man von Seiten der Steirer 2012 wenig Wert auf eine weitere Zusammenarbeit legte, wohl auch nicht. Also war der 2:1-Siegtreffer für den Wolfsberger AC an alter Wirkungsstätte gewiss Genugtuung. Öffentlich zur Schau stellen wollte er sie jedoch nicht. Im Gegenteil. Der Rechtsverteidiger verzichtete auf einen Torjubel und begründete dies bei "Sky" wiefolgt: "Erstens hatte ich hier eine wunderschöne Zeit. Zweitens kenne ich noch viele Spieler und weiß, in welcher Situation sie sind. Wenn man so ein Tor schießt, muss man sich nicht übermäßig freuen. Da muss man den Mund abputzen und sich umdrehen." Den Sieg des WAC bezeichnete er übrigens als "pures Glück". Die IceBucketChallenge blieb Standfest nach dem Derby dennoch nicht erspart. Die Kollegen vom "Kabarettschaftsbund" - sprich Ex-GAK-Mitspieler Gernot Sick in Person seiner Bühnenfigur Peter Schreilechner - hatten ihre Freunde:
 



  • ALTE FREUNDE II: Aus der Rubrik gern gesehene Gäste: Ivica Osim schaute wieder einmal bei Sturm Graz vorbei. Immer wieder schön, die inzwischen 73-jährige Trainer-Legende in Österreich zu sehen! Das dachten sich natürlich auch die Sturm-Fans, die ihr Idol lautstark feierten.
  • ALTE BEKANNTSCHAFT: Die Geschichten des Fußballs. Teil 6792. Gegen welchen Verein hat Thorsten Schick zuletzt ein Pflichtspiel für den SK Sturm Graz (Amateure) bestritten? Die Antwort hat drei Buchstaben und "heult". Nein, nicht FAK, die richtige Antwort ist natürlich WAC. In der Regionalliga-Mitte-Saison 2008/2009 stand der Mittelfeldspieler auswärts 90 Minuten am Feld und die Jungblackies gewannen durch ein Tor von Kevin Hacker (12.) mit 1:0. Bekannte Namen tummelten sich hüben wie drüben. Hannes Jochum, Gernot Messner oder David Witteveen standen bei den "Wölfen" am Feld, während neben Schick bei den Grazern auch Daniel Royer, Stefan Stangl und Florian Kainz zum Einsatz kamen.
  • NEUE FREUNDE I: Nicht schlecht, Conor O'Brien, nicht schlecht! Dein Tor beim Bundesliga-Debüt für Wiener Neustadt war wirklich frech gemacht (VIDEO)! Nach vier Jahren in Dänemark könnte der US-Boy für die Pfeifenberger-Elf der gewünschte Leader sein. Der magnetischen Anziehungskraft der NÖ-Metropole konnte er jedenfalls nicht widerstehen, wie er gegenüber "yanks-abroad.com" gestand: "Ich hatte in Dänemark einige Optionen, aber nach meinem ersten Besuch in Wiener Neustadt war ich von ihrer Vision und ihrem Plan mit mir beeindruckt, also war das Angebot zu gut, um es abzulehnen." Eine Umstellung seien indes die Kommunikationsprobleme. In Dänemark hätte jeder fließend Englisch gesprochen. Does that light mean, this is in Neustadt not so...?
  • NEUE FREUNDE II: Im für einen Fußballer schon eher reifen Alter von 28 Jahren bekommt Osman Ali gerade seine erste Chance in der Bundesliga. Gegen die Admira hat sie der Wiener Neustädter Neuzugang gekonnt genutzt. "Ich habe noch nie in meinem Leben drei Assists und ein Tor gemacht", freute er sich nach seiner Galavorstellung im NÖ-Derby. Wir freuen uns mit ihm, in dieser Form ist er definitiv eine Bereicherung für die Bundesliga. Und die Floskeln im Profigeschäft kann er auch schon auswendig: Denn noch mehr als sein Tor und seine drei Assists hätten ihn nämlich die drei Punkte gefreut. Eh kloa!
  • BALLBESITZ-FREUNDE: Ballbesitz ist für Rapid-Trainer Zoran Barisic wichtig, aber nicht alles. "Wir wissen, dass Ballbesitz keine Tore schießt", rechtfertigte sich der 44-jährige Wiener bei der Pressekonferenz nach dem Derby. Aber: "Wie hat Ernst Happel schon gesagt? Wenn du den Ball hast, kannst du keine Tore kriegen." Beim schlagfertigen Konter eines anwesenden Journalisten musste dann aber selbst "Zoki" grinsen. "Das hat man beim Anstoß gesehen", sorgte die Anspielung auf das Rekord-Gegentor nach 16 Sekunden vom (Rapid-)Anstoß weg für Lacher.

Runde

Top

Flop

Gesamt

Schnitt

1.

<span style=\'color: #ff0000;\'>19.801 (RBS-Rapid)

2.139 (Admira-WAC)

39.122

7.824

2.

14.200 (Rapid-Ried)

2.126 (Grödig-Sturm)

28.490

5.698

3.

7.130 (Austria-Altach)

1.812 (Grödig-WAC)

27.586

<span style=\'color: #0000ff;\'>5.517

4.

16.800 (Rapid-Sturm)

3.140 (Neustadt-Austria)

42.204

<span style=\'color: #ff0000;\'>8.441

5.

13.800 (Rapid-Altach)

<span style=\'color: #0000ff;\'>1.412 (Grödig-Neustadt)

34.261

6.852

6.

11.900 (Austria-Rapid)

1.790 (Neustadt-Admira)

35.722

7.144

GESAMT:

207.385

6.912

BILD DES SPIELTAGS


ES FLIEGT, ES FLIEGT, ES FLIEGT...

ZAHLENSPIELE

2 - Soviele Mannschaften dürfen sich aktuell über ein positives Torverhältnis freuen - natürlich handelt es sich um Salzburg und den WAC.

4 - Nur Salzburg und der WAC sind in der laufenden Saison länger ungeschlagen als die Wiener Austria, die zuletzt vier Mal remisiert hat, aber immer noch auf den ersten Sieg wartet - als einziges Team.

6 - Soviele Fehlpässe hat Austrias Mario Leitgeb gegen Rapid in der eigenen Hälfte fabriziert - der vorletzte war jener, der zum 2:2 geführt hat.

7 - Die Spieler des SV Grödig liefen gegen Ried sieben Mal ins Abseits. Die Innviertler wurden indes kein einziges Mal zurückgepfiffen.

16 - Wiener Neustadt gegen die Admira - dieses Duell entwickelt sich zum Klassiker. In den vergangenen beiden Aufeinandertreffen sind nicht weniger als 16 Tore gefallen.

33,3 - Boris Prokopic erwischte beim 0:5 gegen Salzburg nicht gerade seinen besten Tag. Der Altach-Profi spielte 18 Pässe, ein Dutzend landete bei einem Gegenspieler, was bei den angekommenen Zuspielen eine Quote von 33,3 Prozent bedeutet.

50 - Der WAC erwies sich beim 2:1 gegen den SK Sturm als unglaublich effizient. Ein Schuss ging daneben, einen konnte Christian Gratzei parieren und zwei landeten im Tor - das ergibt eine Quote von 50 Prozent.

490 - Vor 490 Tagen endete zum letzten Mal ein Wiener Derby 2:2. Auch damals waren die Veilchen Gastgeber und zwei Mal in Führung. Im Gegensatz zur laufenden Saison wurden die Violetten am Ende allerdings Meister.

DAS-HEATMAP-TAKTIKTAFEL-SPECIAL

Euch ist sicher schon aufgefallen, dass wir einen neuen LIVE-Ticker haben.

Und der kann richtig viel! Abgesehen von Live-Statistiken zu jedem einzelnen Spieler gibt es auch die "Heatmap" und die "Taktiktafel" zu jedem Spielen - natürlich auch live. Ein Klick auf die "Sonne" im linken Menü bringt euch zur Heatmap, ein Klick auf das "Auge" zur Taktiktafel der jeweiligen Partie (Hier der Link zum Wiener Derby!).

Wenn man sich diese beiden Features genauer ansieht, gewinnt man jede Menge spannende Erkenntnisse.

Was uns in dieser Runde so aufgefallen ist, wollen wir euch nicht vorenthalten.

Austria gegen Rapid:

Die Heatmap der Austria: Dass die Zone zentral vor dem Strafraum so gut wie überhaupt nicht bespielt wurde, ist auffällig.

Die Heatmap des SK Rapid: Noch eklatanter als bei den Veilchen, der Streifen vor dem gegnerischen Strafraum war fast verbotene Zone für die Hütteldorfer.

 

Ried gegen Grödig:

So richtig nach Wunsch funktioniert das hohe Pressing der Rieder noch nicht. Die Übersicht der abgefangenen Bälle zeigt, dass im vordersten Drittel diesbezüglich Erfolglosigkeit herrschte.

Die Grödiger Vierer-Abwehrkette, bestehend aus Maximilian Karner (3), Ione Cabrera (13), Simon Handle (7) und Christoph Martschinko (32) erwies sich bei langen Bällen als überaus unpräzise, vor allem auf der rechten Seite klappte das sehr schlecht.

 

Wr. Neustadt gegen Admira:

Die Heatmap der Ballkontakte von Neuzugang Conor O'Brien zeigt einen überaus umtriebigen US-Amerikaner.

Eldis Bajrami soll bei der Admira ja der neue Thorsten Schick werden. So hat er sich im ersten Spiel in dieser Rolle angestellt. Zur Erklärung: Kreis um die Nummer=Schuss (Ball=Tor, Rot=Daneben, Grün=aufs Tor), Viereck um die Nummer=Pass (Gelb=Torschussvorlage, Rot=Fehlpass, Grün=Angekommen).

 

Salzburg gegen Altach:

Wenn man einen Makel am Spiel der Salzburger finden will, sind es die Flanken. Von links wurde nur eine geschlagen, die kam aber immerhin an. Rechts wurde es öfter, aber jedes Mal vergeblich versucht.

Alle Fouls der Altacher: Auffällig, dass sich die Vorarlberger vor allem auf der rechten Abwehrseite oft nur mit unlauteren Mitteln zu helfen wussten und so für einige gefährliche Standards sorgten.

 

Sturm gegen Wolfsberg:

Michael Madl stellte seine Stärke im Spielaufbau unter Beweis. Lediglich fünf Fehlpässe leistete sich der Sturm-Kapitän, oft fanden auch weite Bälle ihren Weg zum Mitspieler. Der Assist auf Marco Djuricin ist blau gekennzeichnet.

So effizient war der WAC. Das sind alle Abschlüsse der Wolfsberger in Graz. Zwei Schüsse wurden abgeblockt (gelber Kreis), einer ging daneben (roter Kreis), einen hielt Sturm-Keeper Christian Gratzei (grüner Kreis) und zwei landeten im Tor (Ball).


"On Fire" - DAVID SENCAR

Da ist es endlich, das erste Tor der Hartberger! Im siebenten Spiel durften sich die Steirer über ihren ersten Treffer freuen. Es war ein Elfmeter, den Neuzugang David Sencar gegen seinen Ex-Klub Kapfenberg staubtrocken verwandelt hat. Und plötzlich liegt der gute Mann auf dem 17. Rang der Torschützenliste! Darüber, wie es für die Hartberger in der Tabelle aussieht, hüllen wir einfach mal den Mantel des Schweigens.

"On Ice" - SKN ST. PÖLTEN

Zwei Niederlagen in Folge mussten die Niederösterreicher zuletzt hinnehmen. Wir gehen gewiss nicht soweit, zu sagen, dass the magic schon over ist, aber die Landeshauptstädter müssen aufpassen, den Kontakt zur Spitze nicht zu verlieren - aktuell beträgt der Rückstand auf das Top-Trio sechs Zähler.

DER BLICK INS ARCHIV:

Ein wenig mehr als zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass Trainer Helmut Kraft den 23-jährigen Hannes Aigner zum Bundesliga-Auftakt gegen den GAK in die Startelf des FC Wacker Tirol gestellt hat. Inzwischen hat der Stürmer auch schon bei der Wiener Austria, in Wiener Neustadt und beim LASK gespielt. Seit Sommer 2012 ist Aigner, der in den vergangenen beiden Saison Torschützenkönig der Ersten Liga wurde, in Altach und seit diesem Sommer zurück in der Bundesliga (der dritte Aufstieg in seiner Karriere!), in der er mittlerweile 177 Mal gespielt und 42 Tore geschossen hat.

BILDERRÄTSEL:

Wir bemühen in dieser Saison unser Fotoarchiv. Ihr sagt uns, wen wir gefunden haben. Ein fairer Deal, wie wir meinen. Challenge accepted? Das Rätsel der 5. Runde war recht einfach. Neben Louis Ngwat-Mahop war Markus Suttner zu sehen, wie User "Michael2015" völlig richtig am schnellsten erkannt hat.

Diesmal gibt es ein Derby-Bild aus dem vergangenen Jahrtausend. Zwei Rapidler und ein Austrianer sind zu sehen. Wer kennt die Lösung?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen