"Die Situation kann man besser als Heinz lösen"

Aufmacherbild

Gerald Baumgartner (Trainer Austria Wien): "Wir betreiben viel Aufwand und haben sehr gut begonnen. Das 1:2 haben wir uns quasi selber geschossen. Die Situation kann man besser als Heinz Lindner lösen, das muss er auf seine Kappe nehmen. Aber wir verlieren und gewinnen alle gemeinsam. Wir haben bis zum Schluss versucht, anzurennen, schafften es aber nicht, klare Torchancen herauszuspielen."

Heinz Lindner (Austria Wien): "Wir haben richtig gut und dominant angefangen. Ich hatte beim ersten Gegentreffer Probleme den Ball zu treffen. Das darf nicht passieren und ist ein Schnitzer, den ich auf meine Kappe nehmen muss. Wir haben am Ende alles reingehaut und alles versucht, aber leider ist es beim 2:2 geblieben. Vielleicht hat mein Fehler die Mannschaft angesteckt. Ich kann keinem meiner Mitspieler den Willen absprechen."

Heimo Pfeifenberger (Trainer Wr. Neustadt): "Für uns war es sehr wichtig, dass wir gegen einen 'großen' Gegner angeschrieben haben. Es war eine packende erste Spielhälfte, die zweite haben wir dann alles reingeworfen, sind aggressiv in die Zweikämpfe gegangen und haben nicht allzu viel zugelassen. Wir brauchen aber noch mehr Substanz. Der Punkt ist ein kleines Erfolgserlebnis."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen