"Riesenkompliment an die Mannschaft"

Aufmacherbild
 

Oliver Glasner (Trainer Ried): "Ein Riesenkompliment an die Mannschaft. Am Sonntag nach dem Grödig-Spiel hatte ich nur acht fitte Spieler, ab Sonntag waren Betreuer und das medizinische Team im Totaleinsatz. Es freut mich riesig, dass die Mannschaft in dieser Extremsituation so zusammengerückt ist. Wir funktionieren als Team, nicht nur die elf Spieler auf dem Platz, sondern der gesamte Kader. Es ist kein Zufall, dass wir die meisten Joker-Tore in der Liga erzielt haben. Normalerweise zeige ich vor dem Spiel Szenen vom Gegner, diesmal aber nur von uns, wie gut wir sein können."

Damir Canadi (Trainer Altach): "Wir sind sehr gut ins Spiel reingekommen, hatten auch gleich eine gute Chance. Ried ist gleich mit der ersten Situation zum Tor gekommen, aber da ist ein Handspiel vorangegangen. Die nächsten drei Tore haben wir uns durch drei schwere individuelle Fehler fast selbst gemacht. Wenn du eine Top-Vier-Mannschaft sein willst, darfst du solche Fehler nicht machen. Die Leistung war nicht so schlecht wie das Ergebnis. Ried hat aus fünf Situationen vier Tore gemacht, wir aus unseren fünf nur ein Tor. "

Thomas Fröschl (Hattrick-Torschütze): "Ein Hattrick ist natürlich was Schönes, da denkt man lange dran. Ich habe erst heute Mittag erfahren, dass ich spiele. Gegen Grödig war es nicht unser wirkliches Gesicht, das richtige Gesicht haben wir heute gezeigt." Beim ersten Tor "habe ich den Ball mit der Ferse mitgenommen, den Ball habe ich an der Hand gespürt, es war aber kein bewusstes Handspiel."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen