Der LAOLA1-Stammtisch zur 31. Runde

Aufmacherbild
 

Noch 5 Runden, bis Salzburg die Saison als Meister beendet. Es sieht ganz danach aus.

Noch 19 Zähler, bis Salzburg den Punkte-Rekord hat. Oh, das geht sich nicht mehr aus!

Noch 21 Treffer, bis Salzburg seinen eigenen Torrekord geknackt hat. Oh, das glauben wir auch nicht mehr!

Natürlich haben auch die anderen neun Mannschaften gespielt.

Und unser Stammtisch behandelt freilich nicht nur die "Bullen".

Nehmt Platz und macht es euch gemütlich!

STIMMUNGS-CHECK

It's getting hot in here! Die 1-Millionen-Zuschauer-Marke gesprengt, mit Sturm-Rapid absolute Werbung für heimische Fußballkost und durch Admiras Sieg neue Spannung im Abstiegskampf. Das gehört gefeiert.

Es kommt ja in dieser Saison bekanntlich nicht oft vor, dass die Admira Grund zum Jubeln hat. Schon gar nicht, dass man die Südstädter als Gewinner der Runde abfeiern könnte. Aber diesmal hat es geklappt. Das 1:0 gegen Ried war immerhin schon der fünfte Saisonsieg - alle Achtung. Der vorletzte Sieg liegt auch noch nicht so lange zurück, oder könnt ihr euch etwa nicht mehr an den 13. Dezember 2014 zurückerinnern? Und was sind schon elf sieglose Spiele, wenn doch eh alles bis auf die Lizenz passt? Aber jetzt Spaß beiseite. Es wurde allerhöchste Zeit, dass die Admira im Abstiegskampf ein Ausrufezeichen setzt. Mit drei Punkten Vorsprung und dem besseren Torverhältnis hat man nun eine wesentlich positivere Ausgangsposition als noch vor der Runde. Und Wiener Neustadt bekleckert sich derzeit ja auch nicht unbedingt mit Ruhm.

Tja, da vorne alle im Europacup-Rennen geblieben sind, sogar die Austria gewonnen hat, sich Ried sicher schätzen darf und man als Grödig schon mal gegen Salzburg verlieren kann, bleibt nur mehr ein Verlierer: SC Wiener Neustadt. Die Angst vor dem Abstieg ist offensichtlich. "Einigen muss klar werden, um was es hier geht. Der Verein kämpft um das Überleben. Es geht um Arbeitsplätze. Alle Leute im Klub versuchen ihr Menschenmöglichstes, damit wir oben bleiben. Wenn wir uns dann so präsentieren, muss man sich fragen, ob es auch die Spieler tun", kommt Helgi Kolvidssons Brandrede ein wenig spät (hier geht's zur Story). Ob er damit bei seinen Spielern doch noch ein Umdenken bewirkt? Zumindest schaut es nicht gut aus.

SCHMANKERL DER RUNDE

  • AUSTRIA MASKOTTCHEN

Was war denn da los? Austrias Sieg gegen Wiener Neustadt war schon eingetütet, als das eigentliche Highlight wartete. Völlig im Delirium wankte Super-Leo, das Maskottchen der Veilchen, auf den Platz und sorgte für Gelächter. Dem Protagonisten war hingegen nicht zum Spaßen zumute. Scheinbar "siegestrunken" reiherte das FAK-Maskottchen auf den Rasen der Generali-Arena, ließ sich auch nicht von Sanitätern beruhigen. Er torkelte und fiel - immer wieder, aber er gab - anders als die Mannschaft in dieser Saison - nie auf. Feste gehören aber anscheinend so gefeiert, wie sie fallen. Ein Austria-Sieg kommt ja nicht alle Tage vor. Und wenn man es aus Favoriten richtig vernimmt, hatte der Arme, der sich Spiel für Spiel im Kostüm abschwitzen muss, auch noch Geburtstag. Mal sehen, was ihm das nächste Mal einfällt - sollte es ein nächstes Mal geben.

  • WENN EINER EINE REISE TUT - Es gibt Lustigeres, als auf gepackten Koffern zu sitzen und nicht zu wissen, ob man den Trip antreten kann. Noch dazu, wenn der eigene Chef die Dienstreise erst genehmigen muss. Also wartete Sturms Supertalent Sandi Lovric nach dem Rapid-Spiel im Kabinentrakt darauf, dass ihm Franco Foda wie vereinbart nach dem Spielende Bescheid gibt, ob er ins ÖFB-Camp einrücken und am Montagmorgen zur U17-EM nach Bulgarien reisen darf. Ungeduldig versuchte er seinen Trainer am Handy zu erreichen. Vergeblich, denn der saß gerade bei der Pressekonferenz, wo er sich noch nicht festlegen wollte: "Eigentlich war der Plan, dass er heute nachfährt. Aufgrund unserer personellen Situation müssen wir genau überlegen, was wir tun. Klar würde ich Teamchef Manfred Zsak gerne unterstützen, weil das ein großes Event ist und dort die Besten spielen sollten. Auf der anderen Seite muss ich an uns denken, die Personaldecke ist extrem dünn." Am Ende hat sich das Warten gelohnt. Foda ließ kurzfristige egoistische Motive beiseite und gewährte seinem Schützling das EM-Abenteuer. Vielleicht macht es sich langfristig bezahlt. Lovric ist immerhin Kapitän des U17-Nationalteams...

<span style=\'color: #000000;\'><span style=\'color: #ffffff;\'>Runde

Top

Flop

Gesamt

Schnitt

<span style=\'color: #000000;\'>1.

19.801 (RBS-Rapid)

2.139 (Admira-WAC)

39.122

7.824

<span style=\'color: #000000;\'>2.

14.200 (Rapid-Ried)

2.126 (Grödig-Sturm)

28.490

5.698

<span style=\'color: #000000;\'>3.

7.130 (Austria-Altach)

1.812 (Grödig-WAC)

27.586

5.517

<span style=\'color: #000000;\'>4.

16.800 (Rapid-Sturm)

3.140 (Neustadt-Austria)

42.204

8.441

<span style=\'color: #000000;\'>5.

13.800 (Rapid-Altach)

1.412 (Grödig-Neustadt)

34.261

6.852

<span style=\'color: #000000;\'>6.

11.900 (Austria-Rapid)

1.790 (Neustadt-Admira)

35.722

7.144

<span style=\'color: #000000;\'>7.

12.100 (Rapid-Grödig)

4.007 (Admira-Austria)

33.439

6.688

<span style=\'color: #000000;\'>8.

19.250 (WAC-Salzburg)

1.431 (Grödig-Altach)

38.793

7.758

<span style=\'color: #000000;\'>9.

15.200 (Rapid-WAC)

2.200 (Admira-Grödig)

39.136

7.827

<span style=\'color: #000000;\'>10.

25.300 (Rapid-RBS)

1.765 (Neustadt-Ried)

39.622

7.924

<span style=\'color: #000000;\'>11.

9.100 (Sturm-Grödig)

2.319 (Admira-Altach)

31.466

6.293

<span style=\'color: #000000;\'>12

15.200 (Rapid-Admira)

3.150 (Neustadt-Sturm)

43.296

8.659

<span style=\'color: #000000;\'>13

14.349 (Sturm-Rapid)

2.070 (Admira-Ried)

31.343

6.269

<span style=\'color: #000000;\'>14

9.052 (Austria-Sturm)

1.050 (Neustadt-Grödig, Nachtrag)

29.086

5.817

15

<span style=\'color: #ff0000;\'>28.200 (Rapid-Austria)<span style=\'color: #000000;\'>

1.518 (Grödig-Ried)

<span style=\'color: #ff0000;\'>49.136

<span style=\'color: #ff0000;\'>9.827

<span style=\'color: #000000;\'>16

11.658 (Sturm-Salzburg)

1.839 (Neustadt-WAC)

26.861

5.372

<span style=\'color: #000000;\'>17

12.300 (Rapid-Neustadt)

2.519 (Admira-Sturm)

32.782

6.556

<span style=\'color: #000000;\'>18

9.125 (Austria-Salzburg)

<span style=\'color: #000000;\'>862 (Grödig-Admira)

24.303

4.861

<span style=\'color: #000000;\'>19<span style=\'color: #000000;\'>

17.200 (Salzburg-Rapid)<span style=\'color: #000000;\'>

1.500 (Admira-WAC)<span style=\'color: #000000;\'>

32.963<span style=\'color: #000000;\'>

6.593

20

14.000 (Rapid-Ried)

1.456 (Grödig-Sturm, Nachtrag)

25.342

5.068

21

7.756 (Sturm-Neustadt)

1.026 (Grödig-Wolfsberg)

24.798

4.959

22

15.200 (Rapid-Sturm)

3.000 (Ried-Admira)

32.527

6.505

23

8.700 (Rapid-Altach)

<span style=\'color: #0000ff;\'>823 (Grödig-Neustadt)<span style=\'color: #000000;\'>

<span style=\'color: #0000ff;\'>22.512

<span style=\'color: #0000ff;\'>4.502

<span style=\'color: #000000;\'>24

11.000 (Austria-Rapid)

2.860 (Neustadt-Admira)

33.115

6.623

25

15.700 (Rapid-Grödig)

3.250 (WAC-Neustadt)

37.086

7.417

26

10.198 (Sturm-Admira)

1.224 (Grödig-Altach)

25.757

5.151

27<span style=\'color: #000000;\'>

12.200 (Rapid-WAC)<span style=\'color: #000000;\'>

2.376 (Admira-Grödig)<span style=\'color: #000000;\'>

34.878<span style=\'color: #000000;\'>

6.976

<span style=\'color: #000000;\'>28<span style=\'color: #000000;\'>

26.800 (Rapid-Salzburg)<span style=\'color: #000000;\'>

1.625 (Grödig-Austria)<span style=\'color: #000000;\'>

46.100<span style=\'color: #000000;\'>

9.220

29

12.466 (Sturm-Grödig)

2.359 (Admira-Altach)

36.150

7.230

30

13.800 (Rapid-Admira)

3.660 (Neustadt-Sturm)

36.384

7.277

31

15.300 (Sturm-Rapid)

2.487 (Admira-Ried)

31.940

6.388

<span style=\'color: #000000;\'>GESAMT:

1.023.418

6.603<span style=\'color: #000000;\'>

  • DIE VIP-POLITIKER - "@Politiker: Heute sonnt ihr euch im VIP-Klub, doch kaum geht's um die Kohle für das Stadion, lauft ihr in alle Richtungen davon." Diese Grußbotschaft richteten die Sturm-Fans beim Top-Spiel gegen Rapid an die Damen und Herren der Politik. Wird es etwas nutzen? Wir haben da so unsere Zweifel, das Schnitzerl wird wohl trotzdem geschmeckt haben. Aber dieses Engagement der Anhänger gefällt uns natürlich trotzdem. Und man kann diese Botschaft in Österreich auch bedenkenlos über die Stadtgrenzen von Graz hinaus ausdehnen. Also, liebe Politiker, solltet ihr euch angesprochen fühlen... Mahlzeit!

EINE AUSSICHT - Vergangene Woche machte ein Bild von Teamchef Marcel Koller, der die Cup-Partie Grödig-Salzburg beobachtete, die Runde, das mit dem am selben Tag stattfindenden DFB-Pokal-Halbfinale zwischen Bayern-Dortmund verglichen wurde. Da kam Österreichs höchste Spielklasse freilich wieder einmal nicht gut weg. Wir haben uns am Samstag wieder einmal selbst ein Bild gemacht und kommen zu einem anderen Schluss: Ja, DAS.Goldberg-Stadion ist nicht die Mutter aller Bundesliga-Stadien, aber hey, in welcher Liga findet man so eine Aussicht wie auf den Untersberg? Die Groundhopping-Kollegen würden in Ekstase verfallen!

!!!Hier gibt es alle Gewinner der Wahl zum Tor der Runde!!!

BILD DES SPIELTAGS

HIER KOMMT IHR NICHT VORBEI!

ZAHLENSPIELE

0 - Der WAC kam gegen Altach ohne Gelbe Karte davon. Das geling in dieser Saison bisher nur am ersten Spieltag bei der Admira (4:1).

2 - Es war erst der zweite Treffer von Salzburgs Jonatan Soriano seit der ersten Runde, den er von außerhalb des 16ers versenkte. Fünf weitere Weitschusstreffer resultierten allesamt aus direkten Freistößen.

2 - Zwei Assists von Jacobo in einem Spiel? Zuletzt war das im August 2014 (4:1 gegen Ried) der Fall.

3 - Platzverweise sind eine ganze Menge. Alexander Pöllhuber zog nun mit Richard Windbichler in dieser Saison gleich, mehr Ausschlüsse gab es für keinen Spieler.

4 - In allen vier Duellen zwischen Sturm Graz und Rapid gab es mindestens einen Platzverweis (4 gegen Sturm, 2 gegen Rapid).

5 - Philipp Schobesberger prolongierte seinen Erfolgslauf gegen Sturm und traf im fünften Rapid-Spiel in Folge. Einem Rapidler gelang das zuletzt 2009/10 (Hamdi Salihi).

7 - Treffer erzielte Silvio bereits in der Bundesliga, allerdings verbuchte er alle Tore in der heimischen Lavanttal-Arena.

9 - Saisontreffer hat Simon Piesinger nun auf dem Konto. Acht davon resultierten aus Standardsituationen.

13 - Mit 13 Assists ist Jonatan Soriano auch in dieser Hinsicht an der Spitze der Bundesliga-Wertung zu finden, gegen Grödig bereitete er aber erstmals in einem Auswärtsspiel einen Treffer vor.

25 - Jahre und 291 Tage betrug der Altersdurchschnitt der Rieder in der Südstadt. Es war die älteste Startelf der Innviertler in dieser Saison.

28 - Zweikämpfe bestritt Tomi Correa gegen RB Salzburg. Das ist der Top-Wert eines Grödig-Spielers in dieser Saison.

103 - Ballkontakte konnte Oliver Kragl verbuchen. Mehr schaffte in dieser Spielzeit noch kein Rieder.

150 - Austrias Alexander Grünwald stand gegen Wiener Neustadt zum 150. Mal in der Bundesliga auf dem Platz. Dabei klappte es mit seinem 27. Treffer.

DIE HEATMAPS UND TAKTIKTAFELN:

Euch ist sicher schon aufgefallen, dass wir einen neuen LIVE-Ticker haben.

Und der kann richtig viel! Abgesehen von Live-Statistiken zu jedem einzelnen Spieler gibt es auch die "Heatmap" und die "Taktiktafel" zu jeder Partie - natürlich auch LIVE. Ein Klick auf die "Sonne" im linken Menü bringt euch zur Heatmap, ein Klick auf das "Auge" zur Taktiktafel der jeweiligen Partie.

Wenn man sich diese beiden Features genauer ansieht, gewinnt man jede Menge spannende Erkenntnisse.

Was uns in dieser Runde so aufgefallen ist, haben wir nun als eigenes Format in unser Repertoire aufgenommen. Die Übersicht aller Heatmaps und Taktiktafeln gibt es hier!

DAS-EIN-MILLIONSTER-FAN-SPECIAL:

Ta-ta, wir haben den einmillionsten Zuschauer der Bundesliga in dieser Saison gefunden! Nach einem komplizierten Entschlüsselungsverfahren haben wir uns einfach für jemanden entschieden, der zum Zeitpunkt in Frage kommt - und das war wie der Zufall so will in Grödig der Fall. Dort, wo man sich gerne selbst auf die Schippe nimmt und vor der Kassa noch scherzhaft fragt: "Is eh scho ausvakauft, oda?" Und der andere nicht minder scherzhaft erwidert: "Hast a Glick, es gibt nu a Kortn!" Schallendes Gelächter dank aufgelegten Doppelpass. Beim Letzten der Zuschauerstatistik (1.623), wo der Fan"shop"-Beauftragte eine ruhige Kugel schiebt, wird auch ob des übermächtigen Lokalrivalen aus Salzburg geflachst, wie etwa in der Pause: "Glaubst, schiassns unsere heit nu aufs Tor?" Ja, beim SVG läuft der Schmäh, und das auf sympathische Weise.

So haben wir uns in der Pause auf den überschaubar gefüllten Heim-Stehplatz-Sektor begeben und ihn gefunden - den einmillionsten Bundesliga-Zuschauer (rechts im Bild), der uns dieses sympathische Halbzeit-Interview gab!

LAOLA1: Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der einmillionste Bundesliga-Zuschauer in dieser Saison!

Konrad: (lacht) Ach so! Danke!

LAOLA1: Ja, wir haben Sie auserkoren. Sie sehen wie ein waschechter Grödig-Fan aus.

Konrad: Das freut mich. Aber was soll ich Ihnen dazu sagen?

LAOLA1: Keine Angst, das kriegen wir schon hin. Wie ist Ihr Name?

Konrad: Konrad.

LAOLA1: Wie alt sind Sie?

Konrad: 51.

LAOLA1: Was arbeiten Sie?

Konrad: (grinst) Das darf ich nicht sagen.

LAOLA1: Alles klar. Sind Sie bei jedem Heimspiel von Grödig?

Konrad: Fast bei jedem. Nur wenn es sich wegen meiner Arbeit nicht ausgeht, ansonsten bin ich immer am Platz.

LAOLA1: Sind Sie Abonnent?

Konrad: Nein.

LAOLA1: Weil es immer einen Platz gibt?

Konrad: Genau (lacht). Nein, aber ich weiß manchmal eben nicht, ob es sich ausgeht und deswegen zahle ich auf diese Weise. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angenehm, das Ticket kostet für uns als Fanclub-Mitglied 14 Euro, das ist angemessen.

LAOLA1: Was gefällt Ihnen am DAS.Goldberg-Stadion?

Konrad: Mir gefällt das einfach hier und unsere Mannschaft. Ich bin gebürtiger Grödiger und es gibt nichts Besseres. Das ist für jeden hier das Um auf und Auf. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen.

LAOLA1: Es hat sich hier einiges getan. Sind Sie zufrieden mit der Klubführung?

Konrad: Wir sind sehr zufrieden, was Herr Haas hier geschaffen hat. Es gibt keinen Besseren!

LAOLA1: Würden Sie sich wünschen, dass manchmal mehr Zuschauer den Weg hierherfinden und nicht etwa den Krampuslauf vorziehen?

Konrad: Normalerweise schon, aber man kann die Leute ja nicht zwingen.

LAOLA1: Welches Spiel ist Ihnen in besonderer Erinnerung geblieben?

Konrad: Jedes Spiel ist interessant, weil jedes einen anderen Charakter hat. Ich komme auch gerne wegen den anderen Mannschaften.

LAOLA1: Wie gefällt Ihnen das Stadion hier. Wie finden Sie die Aussicht auf die Berge?

Konrad: Von den kleineren Stadien ist es das Schönste, auch wegen der Natur. Uns gefällt’s!

LAOLA1: Bleibt Grödig oben?

Konrad: Sicher!

LAOLA1: Aber in der nächsten Saison fehlen dann einige Stammspieler.

Konrad: Wir holen uns schon wieder wen!

LAOLA1: Und die Bundesliga generell – wie gefällt Sie Ihnen?

Konrad: Ich bin mit ihr und den Mannschaften sehr zufrieden. Nur die Schiedsrichter-Leistungen sind derzeit unter ihrer Würde. Derzeit sind die Schiedsrichter eine Katastrophe.


"On Fire" - ABSTIEGSKAMPF

Wenn es wo rund geht, dann im Tabellenkeller. Der Aufsteiger steht mit SV Mattersburg schließlich so gut wie fest. Wenn aber TSV Hartberg und der FAC siegen, sieht man, welche Wende der Kampf um den Klassenerhalt noch nehmen könnte. Gerettet hat sich keiner. Auch der Tabellenvierte Kapfenberg ist mit sechs Punkten Vorsprung auf den letzten Platz noch nicht aus dem Schneider. Größere Vereine wie Wacker, St. Pölten und Austria Lustenau müssen ebenso zittern wie FAC, Horn und Hartberg. Es bleibt weiterhin spannend!

"On Ice" - KARTENSPIELE

Fünf Spiele, vier Ausschlüsse - fette Ausbeute! Auch diese Statistik stellt unter Beweis, was in der Ersten Liga derzeit noch alles am Spiel steht. Es geht um Existenzen, da geht man schon einmal anders in einen Zweikampf. Ob Gelb-Rot für Gollner (KSV) und Schönberger (Hartberg) oder Rot für Grasseger (St. Pölten) und Lasnik (KSV) - es wird um jeden Zentimeter gekämpft. Manchmal schießen die Akteure aber über ihr Ziel hinaus - in dieser Runde gleich vier Mal.

DER BLICK INS ARCHIV:

Tja, Thanos Petsos war einmal bei Bayer Leverkusen. Dort durchlief er nicht nur die Jugend, sondern auch die U17, U19 bis hin zu den Profis. Das Bild links stammt aus dem Jahr 2010. Auch beim 1. FC Kaiserslautern war der Deutsch-Grieche schon, auch bei Greuther Fürth wurde er vorstellig, ehe es ihn im Sommer 2013 zu Rapid verschlug. Der 23-Jährige schlug vom ersten Tag an ein, konnte an die erste starke Saison aber bisher noch nicht anschließen. Möglicherweise gibt ihm sein erstes Saisontor - und was für eines - neue Motivation.

BILDERRÄTSEL:

Wir bemühen in dieser Saison unser Fotoarchiv. Ihr sagt uns, wen wir gefunden haben. Ein fairer Deal, wie wir meinen. Challenge accepted?

In der letzten Runde konnte der User "Exil-Bayer" die richtige Antwort auf unsere Frage geben. Die Forderung der Austria-Fans stammte aus der Saison 1998/99 unter Trainer Dr. Zdenko Verdenik.

FRAGE:

Oliver Lederer, der uns mit der Nummer 19 den Rücken zukehrt, blickt auch auf eine aktive Zeit bei der Admira zurück. Mit welchen Spielern bildet der jetzige Cheftrainer hier eine Mauer?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen