Didi Kühbauer: "Nur die drei Punkte zählen"

Aufmacherbild
 

Dietmar Kühbauer (WAC-Trainer): "Es war heute wieder ein hartes Stück Arbeit. Wir haben in der ersten Hälfte zwar 1:0 geführt, da hätte sich Grödig aber das eine oder andere Tor verdient. Da waren wir nachlässig. In der zweiten Hälfte war es ein anderes Spiel, da hätten wir das dritte oder vierte Tor machen können. Die Chancen waren absolut da. So mussten wir nach dem Anschlusstreffer noch ein bisschen fighten. Heute hat man alles gesehen. Für uns waren nur die drei Punkte wichtig. Ried hat verloren, also haben wir uns da jetzt auch ein bisschen absichern können."

Michael Baur (Grödig-Trainer): "Das war heute am Anfang eine unserer besten Leistungen, die wir bisher gespielt haben auswärts. Wenn man etliche Chancen vorfindet, muss man aber auch einmal ein Tor machen. Was mich besonders ärgert, ist, dass wir nach einer Unachtsamkeit aus der ersten Chance des WAC ein Gegentor bekommen. Wenn das Tor von Bernd (Gschweidl) zählt, sieht es vielleicht noch einmal anders aus. Für uns geht es weiterhin um alles. Alle Leute, die sagen, der Käse (im Abstiegskampf) ist schon gegessen, davon halte ich nichts."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen