"Wir konnten auch Rapid ins Wanken bringen

Aufmacherbild
 

Walter Knaller (Admira-Trainer):
"Rapid war besser, aber wir können jede Mannschaft schlagen, wenn wir unsere volle Leistung abrufen. Wir hätten auch 2:0 führen können. Am Schluss ging es darum, die Seiten zuzumachen. Dieser Punkt ist für uns Goldes wert nach dem schwierigen Start in die Saison. Wir konnten auch Rapid ins Wanken bringen."

Thorsten Schick (Admira-Torschütze):
"Bis zum Ausschluss haben wir gut mitgehalten, aber dann war es schwierig."

Zoran Barisic (Rapid-Trainer):
"Wir sind natürlich enttäuscht, dass wir nicht gewonnen haben. Wir wollten unbedingt den frühen Rückstand vermeiden. Danach haben wir viel in das Match investiert, auch Chancen gehabt. Die Admira war aus Kontern und Standards immer wieder gefährlich. Nach dem Ausschluss haben wir noch mehr über die Flügel gespielt. Nach dem Ausgleich haben wir aber zu viele technische Fehler gemacht. Daher hat es gegen eine beherzt kämpfende Admira nur zu einem Unentschieden gereicht."

Florian Kainz (Rapid-Debütant und Torschütze):
"Ich habe mich schnell integriert in die Mannschaft. Mir sind aber noch einige Fehlpässe unterlaufen. Natürlich habe ich mich über mein Tor gefreut. Noch lieber hätte ich das Spiel aber gewonnen. Wir haben genug Chancen gehabt, um das Spiel zu gewinnen."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen