Der LAOLA1-Stammtisch zur 29. Runde

Aufmacherbild

Noch 7 Runden, bis Salzburg die Saison als Meister beendet. Oder doch nicht? Es bleibt zumindest spannend.

Noch 25 Zähler, bis Salzburg den Punkte-Rekord hat. Oh, das geht sich nicht mehr aus!

Noch 26 Treffer, bis Salzburg seinen eigenen Torrekord geknackt hat. Oh, das glauben wir auch nicht mehr!

Natürlich haben auch die anderen neun Mannschaften gespielt.

Und unser Stammtisch behandelt freilich nicht nur die "Bullen".

Nehmt Platz und macht es euch gemütlich!

STIMMUNGS-CHECK

April-Wetter! Insgesamt 16 Tore, in Graz strömen wieder Massen ins Stadion und die Admira punktet mal wieder. Top 3 allesamt erfolgreich, somit einseitig.

Drei Spiele nicht mehr gepunktet, seit zehn Partien ohne Sieg! Da kam das 2:2-Remis gegen Europacup-Anwärter Altach genau zur richtigen Zeit. Die Admira ist damit nicht mehr Letzter, bewies nach zweimaligem Rückstand Moral und schrieb endlich wieder an. Auch für Neo-Cheftrainer Oliver Lederer gab es erstmals Grund zum Jubeln. Ebenso wie für "Chancentod" Issiaka Ouedraogo, dem die Seuche auf den Schuhen klebte und der erst im 26. Saison-Einsatz zum zweiten Mal netzte. Sein letztes Bundesliga-Tor gelang ihm beim 4:5 in Wiener Neustadt am 23. August 2014 (!). Wohin die Reise geht, ist trotzdem noch unklar. Denn aktuell bewahrt die Südstädter nur das bessere Torverhältnis vor der Roten Laterne. Das Unentschieden den Niederösterreichern jedoch neuen Mut gegeben zu haben.

Falsche Entscheidungen stehen bei der Austria derzeit an der Tagesordnung. Auch gegen den WAC konnten die Wiener keinen Schritt aus der Krise machen, zudem wartet Coach Andreas Ogris weiterhin auf seinen ersten Bundesliga-Sieg in Violett. Falsche Entscheidungen auch deshalb, weil man Spieler, die man mit nassen Fetzen vom Hof jagte, derzeit gut gebrauchen könnte. Ola Kamara etwa, der als Leihspieler in den ersten drei Spielen für Molde FK vier Mal netzte. Oder Roman Kienast, der bei Sturm aufblüht und bereits fünf Treffer auf seinem Konto hat. In der "Kleinen" wagte dieser einen kleinen Seitenhieb: "Wenn man mich spielen lässt, treffe ich auch." Der Europacup scheint über die Liga unerreichbar, nur der Cup dient dazu, das Hintertürchen auf die internationale Bühne zu öffnen. Weitere Fehlentscheidungen gilt es somit zu vermeiden.

SCHMANKERL DER RUNDE

  • HELENE FISCHER IN GRAZ: Ein ganz besonderes Zuckerl hat Franco Foda seinen Spielern als Belohnung für das Erreichen des Saisonziels versprochen. "Wenn wir Zweiter werden, lässt unser Trainer Helene Fischer einfliegen", erzählte Michael Madl bei "Sky". "Er hat gesagt, er besorgt sie und Herr Jauk (Sturm-Präsident, Anm.) wird sie bezahlen. Ich glaube, wegen der Bezahlung wird es noch Probleme geben", schmunzelte der Kapitän. Es scheint, als müssten alle Grazer Musik-Liebhaber nun zwangsweise Rapid unterstützen, um einen Besuch der Schlagerkönigin in der steirschen Hauptstadt zu verhindern.
 
  • INSTINKTFUSSBALLER: Rapids Erfolgslauf hat einen Namen: Philipp Schobesberger. Der Dribblanski tänzelte regelrecht durch den Rieder Strafraum, bevor er den 1:0-Siegtreffer erzielte. Mit ihm in der Startelf haben die „Grün-Weißen“ sieben der letzten acht Spiele gewonnen. In den letzten fünf Partien war er immer an einem Tor beteiligt. Der 21-Jährige ist einer jener Spielertypen, die sich auch trotz (oder gerade wegen) ihres schmächtigen Körperbaus durchzusetzen wissen. „Wie das Tor passiert ist, habe ich gar nicht mehr so genau im Kopf“, gab Schobesberger nach dem Spiel im Innviertel zu Protokoll. Ein richtiger Instinktfußballer eben. 

Er will wieder professionell Fußball spielen

  • COMEBACK?: Ein klassischer Fall für „Was macht eigentlich…?“ – Klaus Salmutter plant offenbar sein Comeback in der Bundesliga. Zumindest trainiert der beste Spieler der U19-EM 2003 aktuell beim Wolfsberger AC mit. Nach vier Jahren Pause vom professionellen Fußball bat er Didi Kühbauer darum, am Training teilnehmen zu dürfen. Ein fixes Engagement bei den Kärntnern scheint nicht ausgeschlossen. Die Karriere des einst hochgepriesenen Nachwuchstalents wurde immer wieder durch Verletzungen beeinträchtigt. Mit Stammklub Sturm feierte er 2011 immerhin den Meistertitel. Was wäre das für eine Geschichte, könnte er der Bundesliga noch einmal seinem Stempel aufdrücken! 
  • SUPER-TORJÄGER: Ein Gespenst geht um in Wiener Neustadt. Jonatan Soriano versetzte die Niederösterreicher am Samstag wieder einmal in Angst und Schrecken. Zwei Tore gingen beim 6:0-Kantersieg auf sein Konto. Im elften Spiel in Folge erzielte der Spanier gegen das nunmehrige Schlusslicht zumindest einen Treffer. Insgesamt machte der RBS-Kapitän sieben seiner 26 Saisontreffer gegen seinen Lieblingsgegner. Heuer bringt es Soriano übrigens zum dritten Mal in Serie auf über 25 Tore. Das gelang nicht einmal Rapid-„Goleador“ Hans Krankl in seiner besten Zeit.

!!!Hier gibt es alle Gewinner der Wahl zum Tor der Runde!!!

Runde Top Flop Gesamt Schnitt
1. 19.801 (RBS-Rapid) 2.139 (Admira-WAC) 39.122 7.824
2. 14.200 (Rapid-Ried) 2.126 (Grödig-Sturm) 28.490 5.698
3. 7.130 (Austria-Altach) 1.812 (Grödig-WAC) 27.586 5.517
4. 16.800 (Rapid-Sturm) 3.140 (Neustadt-Austria) 42.204 8.441
5. 13.800 (Rapid-Altach) 1.412 (Grödig-Neustadt) 34.261 6.852
6. 11.900 (Austria-Rapid) 1.790 (Neustadt-Admira) 35.722 7.144
7. 12.100 (Rapid-Grödig) 4.007 (Admira-Austria) 33.439 6.688
8. 19.250 (WAC-Salzburg) 1.431 (Grödig-Altach) 38.793 7.758
9. 15.200 (Rapid-WAC) 2.200 (Admira-Grödig) 39.136 7.827
10. 25.300 (Rapid-RBS) 1.765 (Neustadt-Ried) 39.622 7.924
11. 9.100 (Sturm-Grödig) 2.319 (Admira-Altach) 31.466 6.293
12 15.200 (Rapid-Admira) 3.150 (Neustadt-Sturm) 43.296 8.659
13 14.349 (Sturm-Rapid) 2.070 (Admira-Ried) 31.343 6.269
14 9.052 (Austria-Sturm) 1.050 (Neustadt-Grödig, Nachtrag) 29.086 5.817
15 28.200 (Rapid-Austria) 1.518 (Grödig-Ried) 49.136 9.827
16 11.658 (Sturm-Salzburg) 1.839 (Neustadt-WAC) 26.861 5.372
17 12.300 (Rapid-Neustadt) 2.519 (Admira-Sturm) 32.782 6.556
18 9.125 (Austria-Salzburg) 862 (Grödig-Admira) 24.303 4.861
19 17.200 (Salzburg-Rapid) 1.500 (Admira-WAC) 32.963 6.593
20 14.000 (Rapid-Ried) 1.456 (Grödig-Sturm, Nachtrag) 25.342 5.068
21 7.756 (Sturm-Neustadt) 1.026 (Grödig-Wolfsberg) 24.798 4.959
22 15.200 (Rapid-Sturm) 3.000 (Ried-Admira) 32.527 6.505
23 8.700 (Rapid-Altach) 823 (Grödig-Neustadt) 22.512 4.502
24 11.000 (Austria-Rapid) 2.860 (Neustadt-Admira) 33.115 6.623
25 15.700 (Rapid-Grödig) 3.250 (WAC-Neustadt) 37.086 7.417
26 10.198 (Sturm-Admira) 1.224 (Grödig-Altach) 25.757 5.151
27 12.200 (Rapid-WAC) 2.376 (Admira-Grödig) 34.878 6.976
28 26.800 (Rapid-Salzburg) 1.625 (Grödig-Austria) 46.100 9.220
29 12.466 (Sturm-Grödig) 2.359 (Admira-Altach) 36.150 7.230
GESAMT: 955.094 6.587

BILD DES SPIELTAGS

LEIDENSCHAFT, DIE LEIDEN SCHAFFT

ZAHLENSPIELE

5 - Kein anderer Bundesliga-Spieler erzielte so viele Tore nach Eckbällen wie Simon Piesinger.

9 - Neun Auswärtsspiele in Folge konnte der WAC mittlerweile nicht gewinnen.

11 - Durch sein Tor gegen Altach hat Issiaka Ouedraogo mit einer Ausnahme gegen jeden Bundesliga-Klub getroffen, gegen den er gespielt hat. Nur in seinem einzigen Spiel gegen Kapfenberg blieb er torlos.

14 - In seinem 14. Bundesliga-Spiel trug Salzburgs Benno Schmitz erstmals zu einem Treffer direkt bei. Der Deutsche lieferte beim 6:0 gegen Wr. Neustadt den Assist für das 2:0 durch Valon Berisha.

27 - So viele Flanken gab die Wiener Austria gegen den WAC aus dem Spiel heraus ab. Neuer Bestwert in dieser Bundesliga-Saison.

30 - Die Austria setzte mit Michael Endlicher bereits den 30. Spieler in dieser Saison ein. Das sind die meisten Kicker seit der Saison 2006/07 (damals sogar 36).

31 - Salzburg feuerte gegen Wiener Neustadt 31 Schüsse in Richtung des gegnerischen Tores ab. Damit wurde der Saisonrekord von Ried (ebenfalls gegen Neustadt) eingestellt.

50 - Altach-Stürmer Hannes Aigner erzielte bei der Admira in genau jenem Stadion seinen 50. Bundesliga-Treffer, in dem er vor zehneinhalb Jahren schon sein erstes Tor gemacht hat.

200 - Christoph Leitgeb bestritt beim 6:0 gegen Salzburg sein 200. Bundesliga-Spiel für Salzburg.

DIE HEATMAPS UND TAKTIKTAFELN:

Euch ist sicher schon aufgefallen, dass wir einen neuen LIVE-Ticker haben.

Und der kann richtig viel! Abgesehen von Live-Statistiken zu jedem einzelnen Spieler gibt es auch die "Heatmap" und die "Taktiktafel" zu jeder Partie - natürlich auch LIVE. Ein Klick auf die "Sonne" im linken Menü bringt euch zur Heatmap, ein Klick auf das "Auge" zur Taktiktafel der jeweiligen Partie.

Wenn man sich diese beiden Features genauer ansieht, gewinnt man jede Menge spannende Erkenntnisse.

Was uns in dieser Runde so aufgefallen ist, haben wir nun als eigenes Format in unser Repertoire aufgenommen. Die Übersicht aller Heatmaps und Taktiktafeln gibt es hier!

DAS-ROMAN-KIENAST-SPECIAL:

Graz, nur du bist meine Liebe! Roman Kienast blüht so richtig auf, seitdem er im Winter von der Austria in die steirische Hauptstadt übersiedelte. Sechs Tore in zehn Spielen hat er auf seinem Konto, am Samstag schoss er Sturm in letzter Minute zum 2:1-Sieg über Grödig. Unter Franco Foda läuft es einfach für den 31-Jährigen. Das war nicht immer so. Der LAOLA1-Stammtisch blickt zurück auf die abwechslungsreiche Karriere des Ex-ÖFB-Teamstürmers:


"On Fire" - LASSAAD CHABBI

Zum richtigen Zeitpunkt hat der SC Austria Lustenau begonnen, den Kopf aus der Abstiegsschlinge zu ziehen. Erstmals in dieser Saison konnten die Vorarlberger zwei Spiele in Folge gewinnen. Sehr zur Freude von Trainer Lassaad Chabbi, der aber in Wien-Floridsdorf Opfer einer seltsamen Attacke von FAC-Keeper Rene Swete wurde. Der 24-Jährige schoss den gebürtigen Tunesier bei einem Ausflug an die Seitenauslinie ziemlich übermotiviert an der Hand ab. Danach kam es zu einem kleinen Handgemenge, nach dem Spiel war der Coach aber wieder cool. Über die Frage im "Sky"-Interview, was passiert wäre, wenn ihn der Ball ein paar Zentimeter weiter rechts getroffen hätte, machte er sich nicht viele Gedanken. Bis er wieder im Ländle ist, würde er seiner Frau wieder zur Verfügung stehen.

"On Ice" - AUFSTIEGSKAMPF

Hallo, Mattersburg? Hallo, LASK? Die beiden Aufstiegs-Kontrahenten liefern sich derzeit ein Schneckenrennen um das Ticket für die Bundesliga. Der Unlauf der Linzer unter Martin Hiden zieht sich ja schon über mehrere Wochen, aber jetzt haben auch die Burgenländer schon zum zweiten Mal en suite verloren. Ja will denn niemand aufsteigen? Ganz vorne zieht der FC Liefering mit sechs Punkten Vorsprung auf den Rest einsam seine Kreise - eine Mannschaft, die zum Großteil aus Schülern besteht. Was würde Ralf Rangnick sagen? Vielleicht: "Der Erfolg von Liefering spricht nicht für die Liga."

DER BLICK INS ARCHIV:

Wir gratulieren! 72 Mal probiert, 72 Mal ist nichts passiert. Doch in seinem 73. Bundesliga-Spiel hat Matthias Maak seinen ersten Treffer in Österreichs höchster Spielklasse erzielen können - zum Sieg gegen Sturm reichte es trotzdem nicht (Endstand: 1:2). Auch der Defensivspieler hat sich nach seiner Ausbildung in der Stronach-Akademie über die Jahre hin gewandelt, obwohl er erst 22 Lenze zählt. Rechts sieht man ihn 2010 bei seinen ersten Gehversuchen in Wiener Neustadt, links fünf Jahre später als bereits erfahrener Profi, der jedoch weiterhin versucht, auf Dauer gesetzt zu sein. Beim Steirer ist garantiert noch Luft nach oben.

BILDERRÄTSEL:

Wir bemühen in dieser Saison unser Fotoarchiv. Ihr sagt uns, wen wir gefunden haben. Ein fairer Deal, wie wir meinen. Challenge accepted?

In der letzten Runde konnte kein User alle Spieler auf dem Bild richtig benennen. Ganz schön knifflig. Zu sehen waren Roland Kirchler, Michael Baur, Stefan Köck, Wolfgang Thaler, Peter Stöger und Theo Grüner.

FRAGE:

Beim SK Sturm hat man wieder Fernweh. Die Steirer sehnen sich nach Champions-League-Reisen, wie anno 2000 nach Glasgow. Nur welche drei Herren haben hier beim Sightseeing so einen Spaß?

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen