Glasner: "Hätten den Sack früher zumachen müssen"

Aufmacherbild
 


Helgi Kolvidsson (Wiener-Neustadt): "Ich habe in den ersten Minuten ein gutes Gefühl gehabt, beim 0:1 haben wir aber geschlafen. Das Tor war zu billig. Daraufhin war bei uns keine Ballsicherheit mehr vorhanden. In der ersten Hälfte war Ried besser, in der zweiten haben wir versucht, Fußball zu spielen, was uns manchmal auch geglückt ist. Wir haben alles probiert, über Standards wäre mehr möglich gewesen. Da haben uns mit Hofbauer, Sereinig und Freitag aber wichtige Spieler sehr gefehlt. Wir sind in der zweiten Hälfte für unseren Aufwand nicht belohnt worden. Insgesamt war Ried nicht besser als wir."

Oliver Glasner (Ried-Trainer): "Es war ein hartes Stück Arbeit. In der ersten Hälfte waren wir die bessere Mannschaft, da hätten wir den Sack zumachen müssen. Bei 1:0 kann der Gegner immer gefährlich sein. Wir haben die Standardsituationen von Wiener Neustadt insgesamt sehr gut verteidigt. Unsere Konter haben wir leider nicht präzise genug zu Ende gespielt. Insgesamt haben wir uns den Sieg verdient. Wichtig ist, dass wir mit dem Sieg Selbstvertrauen aufgebaut haben für die anstehenden schwierigen Aufgaben."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen