Knaller: "Unfassbares Spiel, unfassbares Ergebnis"

Aufmacherbild
 

Walter Knaller (Admira-Trainer): "Ein unfassbares Spiel, ein unfassbares Ergebnis. Wir haben heute die große Chance vergeben, Grödig in den Abstiegskampf hineinzuziehen. Wir waren nicht schlecht drauf, haben viel Druck erzeugt, Chancen kreiert. Das Elferfoul war unnötig und beim 2:3 haben wir schlecht ausgeschaut. Es trifft uns ziemlich hart. (Torhüter) Manzoni hat im Training guten Eindruck gemacht, er war aber heute schon mitentscheidend. Aber wir sind auch zehnmal im Strafraum zum Schuss gekommen, die Schüsse wurden aber immer abgewehrt."

Michael Baur (Grödig-Trainer): "Das war kein Spiel für schwache Nerven. Wir haben uns zwei Wochen intensiv auf dieses Spiel vorbereitet, und dann passiert gleich nach wenigen Minuten der Ausschluss und der Elfer. Da fragt man sich schon, ob man alles richtig gemacht hat. Und kurz darauf sogar das 0:2. Dann hat aber Max (Karner) zugeschlagen, das war sehr wichtig. Was dann kam, dafür muss ich der Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen. In der Pause haben wir gesagt, dass wir sicher zu Konterchancen kommen werden, das ist uns dann auch geglückt. Der Sieg ist insgesamt verdient, wir waren entschlossener und haben mehr an den Sieg geglaubt."

Richard Windbichler (Kapitän Admira): "Unerklärlich, unentschuldbar - wo wir jedes Körndl brauchen. Wir hätten eine dritte Mannschaft in den Abstiegskampf reinziehen können. Wir sind trotzdem überzeugt, dass wir es wie vor zwei Jahren schaffen können."

Max Karner (Torschütze Grödig): "Es war wirklich eine geile Partie, der Sieg ist ein Traum. Einen schlechteren Start als heute können wir mit dem Ausschluss und dem Elfer in der vierten Minute nicht erwischen. Nach dem zweiten Tor haben wir gedacht, wir können nichts mehr verlieren, dann haben wir gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind."

Florian Hart (Torschütze Grödig): "Reingekommen, gleich das Tor gemacht, schöner geht es nicht. Ich habe gesehen, dass der Tormann rauskommt, aber dass der Heber so glückt... Wir haben jetzt acht Punkte, Moral bewiesen und gezeigt, dass wir da unten nicht reingehören."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen