Baumgartner: "Erst nach Elfer aufgewacht"

Aufmacherbild
 

Helgi Kolvidsson (Trainer Wr. Neustadt): "Die Jungs sind sehr gut aufgetreten, vor allem in der ersten Hälfte. Die Mannschaft hat viel Druck gemacht. Gleich nach der Pause haben wir es verabsäumt, den Sack zuzumachen. Mit einem 2:0 hätten wir ruhiger spielen können. Die Austria hat viele große Spieler, da ist sogar jeder Einwurf gefährlich. Trotzdem war es eine tolle Leistung, die drei Punkte tun uns sicher gut."

Gerald Baumgartner (Trainer Austria): "Wir hatten uns sehr viel vorgenommen, sind aber in den ersten 30 Minuten nicht ins Spiel gekommen. Wr. Neustadt war bissiger, präsenter, zweikampfstärker. Das sind alles Dinge, die eigentlich wir machen wollten. Erst nach dem Elfer und Ausschluss ist es besser geworden, erst dann sind wir leider richtig aufgewacht. Nach der Pause hat uns Lindner mit zwei, drei tollen Reflexen gerettet. Wir haben alles probiert und Gas gegeben, aber mit 0:1 und zehn Mann ist es auswärts natürlich nicht so leicht. Heute hat uns aber auch das nötige Glück gefehlt."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen