"Sorianos Statistik sagt schon alles"

Aufmacherbild
 

Helgi Kolvidsson (Neustadt-Trainer): "Wir haben gewusst, dass das kein einfaches Spiel wird. In der ersten Hälfte haben wir das, was wir uns vorgenommen haben, ganz gut geschafft. Wir haben die Mitte gut zugemacht. Der Freistoß nach der Pause war der Knackpunkt. Natürlich war Salzburg überlegen. Aber ich habe einige Dinge gesehen, auf die wir aufbauen können. Ich hätte mir aber auch etwas mehr Mut und Vertrauen gewünscht. Sehr zufrieden war ich, dass wir mit Salzburg über 90 Minuten das Tempo mitgehen konnten."

Adi Hütter (Salzburg-Trainer): "Es war ein absolut verdienter Sieg. Wiener Neustadt hat es uns lange Zeit schwer gemacht, ist gut gestanden. Die Standardsituation war der Knackpunkt. Was Jonatan Soriano betrifft, sagt die Statistik ja schon alles. Er ist aber nicht nur ein Goalgetter, sondern auch ein hervorragender Kapitän. Wir haben noch sehr viele gute Chancen gehabt. Ich bin auch aber damit zufrieden, dass wir zu Null gespielt haben. Die Neuen haben sich nahtlos in unser Spiel eingefügt. Gegen Villareal wird das ein ganz anderes Spiel, das ist ein ganz anderes Kaliber."

Jonatan Soriano (Salzburg-Doppeltorschütze): "Das 0:0 zur Halbzeit war gefährlich. Doch nach der Pause war es dann besser. Mein erstes Tor war natürlich sehr wichtig. Am Ende war unser Sieg auch verdient. Diese drei Punkte sind sehr wichtig für unser Selbstvertrauen, auch im Hinblick auf das Spiel gegen Villarreal."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen