"Den zweiten Elfmeter darf man einfach nicht geben"

Aufmacherbild
 

Adi Hütter (Salzburg-Trainer):
"Uns haben heute leider die letzte Spritzigkeit und die letzte Konzentration gefehlt. Unsere Leistung war ganz einfach schlecht, das war sehr viel Kampf und Krampf. Allerdings hat es uns der WAC mit einer kompakten Defensive auch sehr schwer gemacht. Offensiv habe ich vom WAC allerdings auch nichts gesehen. Das Positive an diesem Match war, dass wir alles versucht haben und bis zum Schluss gefightet haben. Gegen Rapid möchte ich aber eine andere Mannschaft sehen als heute. Schiedsrichter Schörgenhofer hatte heute nicht seinen besten Tag."

Jonatan Soriano (Salzburg-Stürmer, 2 Tore):
"Den zweiten Elfmeter muss man nicht geben. Nach dem kräfteraubenden Sieg in Glasgow war die heutige Leistung von uns nicht gut. Aber wir haben immerhin Moral gezeigt und in den Schlussminuten diese zwei Tore gesucht."

Dietmar Kühbauer (WAC-Trainer):
"Der erste Elfer war für mich eine Kompensationsentscheidung zu unserem Tor zum 2:0. Den zweiten Elfmeter darf man aber einfach nicht geben. Sogar Soriano hat zugegeben, dass es kein Elfmeter war. Aber er hat diese Situation gesucht, ihm mache ich den wenigsten Vorwurf. Soriano ist ein Ehrenmann. In den letzten fünf Minuten hatte man den Eindruck, dass der Schwächere benachteiligt wird. Mir tut es vor allem für die Spieler leid, denn sie hätten sich heute einen Sieg verdient gehabt. Wir können aber auf dieser Leistung aufbauen."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen