Baur: "Man muss gegen Red Bull auch hart spielen"

Aufmacherbild

Michael Baur (Grödig-Trainer): "Ich bin sehr stolz auf die Truppe. Das war eine großartige Leistung. Die Enttäuschung in der Kabine war aber groß, weil sie auch noch an den Sieg geglaubt haben. Wir haben es heute mit vier plus drei davor (in Abwehr und defensivem Mittelfeld, Anm.) probiert, das hat in der ersten Hälfte sehr gut funktioniert. Man muss gegen Red Bull auch hart, aber nicht unfair spielen. In der zweiten Hälfte müssen wir einfach aus den Chancen ein Tor machen. Salzburg ist auch mit zehn Spielern in der Lage, einen Gegner zu zerlegen. Das war heute zum Glück nicht der Fall."

Adi Hütter (Salzburg-Trainer): "Nach den ereignisreichen 90 Minuten kann ich mit dem Punkt gut leben. Denn was meine Mannschaft mit einem Mann weniger gezeigt hat, war schon sehr gut. Die Jungs haben toll gekämpft und sich den Ausgleich redlich verdient. Der Ausfall von Alan stimmt mich natürlich nicht positiv. Ich hoffe, dass es nicht allzu schlimm ist."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen