"Sabitzer hat eine super Reaktion gezeigt"

Aufmacherbild
 

Adi Hütter (Salzburg-Trainer): "Die Rieder wollten ihr Heil in der Offensive suchen, waren aber trotzdem kompakt. Meine Mannschaft hat in den entscheidenden Momenten immer das Heft in die Hand genommen. Wir hatten gute Momente und viele Chancen. Was mich stört, sind die zwei Gegentore. Unser Spiel ist nun einmal risikoreich, dafür aber auch spektakulär. Sabitzer hat nach seiner Einwechslung eine super Reaktion gezeigt. Wir haben heute erstmals mit dem System 4-3-2-1 gespielt. Deshalb hat nicht alles funktioniert. Nach vorne war es gut, defensiv aber teilweise fahrlässig."

Oliver Glasner (Ried-Trainer): "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Die Spieler haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir waren über 90 Minuten gefährlich. Letztendlich hat sich die größere Qualität durchgesetzt. Auch, weil Red Bull von der Bank aus mit drei Teamspielern antworten konnte. Die Niederlage ist bitter, weil über weite Strecken die Leistung gestimmt hat. Mit der Punkteausbeute können wir nicht zufrieden sein. Jetzt kommen mit Admira, WAC, Grödig und Altach Gegner, gegen die wir uns Punkte erwarten. Am liebsten hätte ich zwölf, aber es wird nicht einfach."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen