Die Salzburger wurden dann aber gleich nach Wiederanpfiff von den hellwachen Tirolern eiskalt erwischt.

Mit einer sehenswerten Kombination spielten Wallner, Kuen und Wernitznig Hinterseer frei und dieser schloss nach nur 20 Sekunden der zweiten Spielhälfte flach ins rechte Eck zum 3:1 ab (46.).

Nach einer knappen Stunde schlugen die Grödiger nach Zündel-Hereingabe durch Zulechner neuerlich zurück und trafen zum 2:3 (59.).

Der Ausgleich durch Salamon aus kurzer Distanz zum 3:3 (85.) beendete die neuerliche Trefferflut in Grödig.

Die Riesenchance der Hausherren auf den Sieg vergab in der Nachspielzeit Taboga per Kopf (93.).

 

Grödig

Wacker

Torschüsse

16

12

Torschuss-Vorlagen

16

9

Zweikampfquote

Elsneg 83,3% (10/2)

Piesinger 66,7% (8/4)

Passquote

Elsneg 90,9% (20/2)

Wernitznig 91,7% (11/1)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen