Darauf wiederum angesprochen blieb Kragl gelassen: "Dass man sich im Spiel ein bisschen beleidigt, ist normal. Wenn ich beleidigt werde, beleidige ich eben zurück. Das ist in dieser Liga so und in allen anderen auch. Die Eltern muss man da nicht reinziehen, wenn Alan das macht und es keiner hört, bleibt es unter uns. Aber so muss er sich eben cleverer anstellen."

Schmidt: "Spieler zu Freiwild erklärt"

Mit Alan, der neben dem Referee beleidigend wurde, flog nicht der einzige Salzburger vom Platz, zwei Betreuer mussten die Bank räumen - unter anderem auch Schmidt. Was war genau passiert?

"Mir wurde gesagt, wenn ich noch einmal etwas sage, dann müsste ich auf die Tribüne. Ich wurde in der Folge von Rieder Offiziellen angemacht, mit denen ich überhaupt nicht gesprochen habe. Ich sagte etwas zurück und musste rauf. Als mir angedroht wurde, dass es noch mehr kosten würde, wenn ich auf den Stufen sitzen bleiben würde, bin ich ganz raus gegangen", so der Deutsche.

Der 46-Jährige sah sich dabei im Recht, räumte aber auch einen Fehler ein: "Ich kann nicht zuschauen, wie meine Spieler am Feld quasi zu Freiwild erklärt werden. Viele Foulspiele wurden nicht gepfiffen und auch nicht mit Karten geahndet, das war für mich völlig indiskutabel und ich habe auf meine Art und Weise artikuliert - das war vielleicht so nicht okay."

 

Ried

Salzburg

Torschüsse

Gartler 4

Mane 4

Torschuss-Vorlagen

Ziegl, Zulj, Walch, Vastic 2

Soriano 5

Ballkontakte

Ziegl 70

Kampl 54

Zweikampfquote

Kragl 64,3% (9/5)

Ramalho 70% (14/6)

Passquote

Gartler 100% (13/0)

Schwegler 93,3% (14/1)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen