Rapid blieb auch danach am Drücker und sorgte in der 55. Minute für die Vorentscheidung: Eine Flanke von Schrammel wurde vom eingewechselten Abraham unglücklich abgewehrt und sprang von der Brust von Boyd ins Tor.

Petsos mit Traumtor

In der Folge schaltete Rapid einen Gang zurück und versuchte zumeist über Konter, zum dritten Tor zu kommen.

Erfolgreich waren die Wiener schließlich aber aus einer Standard-Situation: Petsos zirkelte einen Freistoß via Innenstange zu seinem ersten Tor für Rapid ins Netz.

 

Nach einer schönen Einzelaktion in der 88. Minute stellte der eingetauschte Burgstaller auf 4:0 und besiegelte damit die zweite Saisonniederlage der Innsbrucker, die auch im sechsten Duell mit dem Rekordmeister in Folge sieglos blieben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen