Verrücktes Torfestival in Grödig

Aufmacherbild
 

Hinten standen die Salzburger aber an diesem Abend schlecht und kassierten eigentlich aus jeder Chance des Gegners ein Tor. Nach Vorarbeit von Rauter traf der von der Abwehr sträflich vernachlässigte Pichlmann zum 2:2 (58.), nach einem Corner besorgte Mimm per Kopf zunächst das 3:2 (73.) und erhöhte nach einem perfekter Koch-Vorarbeit in Torjäger-Manier auf 4:2 (80.).


"Joker" Trdina sorgte zwar mit seinem Kopfballtreffer kurzfristig für Spannung (83.), aber auch auf der anderen Seite traf ein Wechselspieler mit "Köpfchen" - nach Rauter-Flanke war Witteveen am kurzen Eck zur Stelle.

Mimm schnürt Dreierpack

In der Nachspielzeit krönte der 30-jährige Innsbrucker Mimm seine Leistung nach einem Witteveen-Einwurf mit seinem dritten Treffer (92.) und bescherte damit seinem Trainer Heimo Pfeifenberger, der viele Jahre Grödig-Trainer gewesen war, eine triumphale Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte.

Grödig Wr. Neustadt
Torschüsse Salamon 6 Mimm 3
Torschuss-Vorlagen Zündel 6 Mimm 2
Ballkontakte Zündel 97 Pollhammer 69
Zweikampfquote Taboga 72,7% (8/3) Sereinig 70,0% (7/3)
Passquote 94,7% (36/2) Rauter 100,0% (16/0)
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen