Diesen Schwung nahmen die Gäste in Hälfte zwei mit, wobei weitere zwingende Möglichkeiten ausblieben.

Viel gefährlicher waren da die Rieder durch einen Kragl-Freistoß aus spitzem Winkel, der nur knapp an der Stange vorbeizischte (62.).

In Minute 66 fiel bereits die endgültige Entscheidung: Einen schweren Fehler von Admira-Verteidiger Katzer nützte Kragl, der den Ball aus rund 30 Metern in die Maschen jagte.

"Joker" Kreuzer hätte im Finish sogar noch auf 4:0 stellen können (82./drüber, 91./Tormann-Abwehr). Die Admiraner hatten damit vor dem Abendspiel von Schlusslicht Innsbruck gegen die Wiener Austria (ab 19.00) weiter sieben Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrang.

Ried Admira
Torschüsse
Kragl 5 Schwab, Schicker je 3
Torschussvorlagen
Baumgartner, Hinum je 2 Schicker 6
Ballkontakte
Baumgartner 62 Schwab 73
Zweikampfquote
Pichler 66,7% (8/4) Sulimani 80% (4/1)
Passquote
Reifeltshammer 89,5% (17/2) Wessely 95,5% (21/1)
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen