"Ich war etwas perplex vom schnellen Gegentor"

Aufmacherbild
 

Heimo Pfeifenberger (Neustadt-Trainer): "Diese drei Punkte waren ganz wichtig. Auch für das gemeinsame Erfolgsgefühl, das wir miteinander haben. Ich war etwas perplex vom schnellen Gegentor, aber die Mannschaft hat sich nicht aus dem Konzept bringen lassen, sondern hat dagegengehalten. Wir hatten 15:6 Torschüsse, das ist sehr ungewöhnlich für uns. Und wir sind auch defensiv gut gestanden."

Slobodan Grubor (WAC-Trainer): "Wir wollten hier drei Punkte holen, haben auch gut angefangen. Dann haben wir ein schnelles Gegentor bekommen. Insgesamt haben wir teilweise gut gespielt, aber nur bis zum Sechzehner. Am Schluss konnten wir durch die Hitze nicht mehr den Druck erzeugen, wie wir es sonst getan hätten."

Christoph Martschinko (Torschütze Neustadt): "Defensiv war heute nicht mein Tag, daher war es umso wichtiger, dass ich das erste Tor vorbereitet und das zweite geschossen habe."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen