Sabitzer erlöst Rapid

Aufmacherbild
 

Kragl war es auch, der in der 20. Minute die erste Chance der Oberösterreicher vorfand - sein Schuss aus aussichtsreicher Position ging über das Tor. Die beste Möglichkeit für die Innviertler hatte Gerard Oliva in der 32. Minute, als er aus acht Metern an Rapid-Goalie Jan Novota scheiterte.

Alar trifft nur die Latte

In der zweiten Hälfte begannen die Hausherren druckvoll und kamen der Führung bei einem von Gebauer parierten Boyd-Kopfball (50.) nahe.

In der 54. Minute blieb den Rapid-Fans unter den 10.200 Zuschauern der Torjubel im Hals stecken - ein Freistoß von Deni Alar sprang von der Kreuzlatte knapp vor der Torlinie auf.

Nach einem darauf folgenden Leerlauf wehrte der Ried-Keeper in der 73. Minute einen scharfen Direktschuss von Sabitzer mit einem tollen Reflex ab.

Sabitzer erlöst Rapid

Zwei Minuten später aber gelang Sabitzer das erlösende Tor. Der ÖFB-Teamspieler zog nach Trimmel-Vorlage ab und traf via Innenstange zum 1:0.

Damit sind die Rieder, bei denen Co-Trainer Gerhard Schweitzer kurz vor Schluss auf die Tribüne geschickt wurde, schon seit fünf Partien sieglos und müssen seit zehn Matches auf einen Auswärtserfolg warten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen