Chancen im Minutentakt

Nach einer kurzen Entlastungsphase für die Tiroler hatte Rapid neuerlich Chancen fast im Minutentakt - Innsbruck hatte sich längst mit einer Abwehrschlacht abgefunden.

Wieder musste Safar erst gegen den eingewechselte Burgstaller (68.) und wenig später bei einer "Hundertprozentigen" gegen Boyd (71.) sein gesamtes Können aufbieten.

Bereits in der Rapid-Viertelstunde stand Wacker auch Fortuna bei, als Schaub im Strafraum zu spät auf Burgstaller ablegte, der aus wenigen Metern wohl blind getroffen hätte, so aber geblockt wurde (81.).

Wallner-Treffer wird aberkannt

Fast schon schien Rapid endgültig am Boden, als Wallner in der 86. Minute bereits vor den Fans zum Torjubel antrat.

Doch der Kontertreffer wurde wegen Abseits' zurecht aberkannt - und Grün-Weiß nützte seine "letzte Chance":

Alar, im Finish eingewechselt, traf nach schöner Vorbereitung Sabitzers zum Ausgleich.

Rapids Punkt wankte noch einmal - Novota hielt gegen Hinterseer in der Schlussminute aber das 1:1 fest.

Wacker Innsbruck

Rapid

Torschüsse

Hinterseer, Ji-Parana, Wallner je 2

Petsos 5

Torschuss-Vorlagen

Ji-Parana 3

Sabitzer 7

Ballkontakte

Ji-Parana 48

Petsos 83

Zweikampfquote

Vucur 61,1% (11/7)

Behrendt 79,2% (19/5)

Passquote

Djokic 90,9% (10/1)

Sonnleitner 94,6% (35/2)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen