Tschernerggs Tor zu wenig

Nach rund 25 Minuten erwachten dann auch die Grödiger, die aber bei Chancen von Tomi (24.), Tadej Trdina (30.) und Stefan Nutz (35.) ihren Meister im glänzenden Gäste-Schlussmann Thomas Vollnhofer fanden.

Nach der Pause lenkte Stankovic einen Schuss von Christoph Freitag an die Latte (51.). Bei dieser Aktion brach sich Stankovic gemäß erster Diagnose einen Finger und musste durch Kevin Fend ersetzt werden.

Seine Teamkollegen stemmten sich verzweifelt gegen die erste Heimpleite seit 27. Oktober 2013 (0:3 gegen Salzburg), mehr als das 1:2 durch Tschernegg nach Querpass von Trdina war nicht mehr drinnen (67.).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen