Streiter: "Momentan wie ein Film, der sich wiederholt"

Aufmacherbild
 

Heimo Pfeifenberger (Wiener-Neustadt-Trainer): "Es war eine hektische, schwierige Partie. Die Leistung war nicht gut, der Wille war aber sehr gut. Dass, was wir gesehen haben, war nicht das Gelbe vom Ei. Die Passgenauigkeit muss besser werden, zukünftig müssen wir unsere Leistung raufschrauben. Es war ein schlechtes Spiel von uns, wir haben aber trotzdem drei Punkte gemacht. Die Situation ist auch nicht einfach für die Spieler."

Michael Streiter (Wacker-Innsbruck-Trainer): "Momentan ist es so wie ein einem Film, der sich permanent wiederholt. Am Platz sind wir immer sehr gut unterwegs, aber dann schaut nichts heraus. Das Foul von Dobras an Schilling hätte schon nach 25 Minuten Gelb-Rot sein müssen. Die Schiedsrichter greifen in das Spiel ein und geben auch Elfmeter nicht, da ist es dann sehr schwierig, wenn man in der Tabelle hinten steht. Das Foul an Edomwonyi (60.) war ein ganz klarer Elfmeter. Wir spielen gut, belohnen uns aber nicht. Wir haben einen einzigen Fehler gemacht und das Gegentor bekommen. Wir müssen Spiele gewinnen und wir werden auch gegen die Großen Punkte machen müssen."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen