Mission Heimsieg gelungen

Aufmacherbild
 

Gartler schießt Ried zu erstem Heimsieg

Aufmacherbild
 

Die SV Ried hat am Samstag in der 2. Runde der Bundesliga den ersten Saisonsieg eingefahren.

Die Oberösterreicher setzten sich im Heimspiel gegen den Wolfsberger AC mit viel Mühe 1:0 (0:0) durch.

Den entscheidenden Treffer markierte Goalgetter Rene Gartler (68.), bei den Kärntner sah Dario Baldauf die Gelb-Rote Karte (74.).

Die Rieder feierten den ersten vollen Erfolg in der Meisterschaft seit 27. April, der WAC ist hingegen seit mittlerweile sieben Partien sieglos.

Latte hüben wie drüben

Ried erarbeitete sich in der Hitzeschlacht im Innviertel leichte spielerische Vorteile. Kopfbälle von Gartler (9.) und Thomas Hinum (25.) gingen über das Tor, eine abgefälschte Flanke von Oliver Kragl landete an der Latte (29.).

Der WAC lauerte geduldig auf seine Chancen und wurde meist dank Spielgestalter Michael Liendl offensiv gefährlich.

Nach einer Kopfball-Möglichkeit von David De Paula (27.) traf Liendl mit einem Schuss die Latte (36.).

Baldauf fliegt vom Platz

Der WAC startete besser in die zweite Spielhälfte, Mihret Topcagic (52.) und Manuel Kerhe (58.) scheiterten jedoch an Goalie Thomas Gebauer.

In der 68. Minute gelang den Riedern dann der Premierentreffer in der laufenden Ligasaison, nach Vorarbeit von Bernhard Janeczek und Robert Zulj traf Gartler im Strafraum flach ins rechte Eck zum 1:0.

Damit schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Denn Ried drängte aufs 2:0, und der WAC kassierte noch dazu Gelb-Rot für Baldauf (74.).

WAC-Sturmlauf zu spät

WAC-Tormann Christian Dobnik verhinderte gegen Marcel Ziegl den zweiten Gegentreffer (72.), bei einem Freistoß von Sandro an die Latte hatten die Gäste Glück (75.).

Im Finish drückte dann aber plötzlich noch der WAC trotz Unterzahl auf den Ausgleich.

Der eingewechselte Daniel Segovia (91., 93.) und der ebenfalls ins Spiel gekommene Sandro Gotal (93.) vergaben jedoch dicke Möglichkeiten.

Ried WAC
Torschüsse Zulj, Gartler je 4 Segovia 4
Torschuss-Vorlagen Gartler 6 Kerhe 6
Ballkontakte Kragl 54 Liendl 61
Zweikampfquote Reifeltshammer 77,3% (17/5) Polverino 66,7% (10/5)
Passquote Ziegl 89,7% (26/3) Polverino 93,1% (27/2)
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen