Doch die Admira ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und spielte auch nach dem Seitenwechsel frisch drauf los.

Schick näherte sich seinem Treffer langsam an, verfehlte zunächst knapp das Tor (54.) und traf dann per Weitschuss die Latte (59.). Nach Pass von Rene Schicker stellte Schick dann im dritten Anlauf auf 2:1 (61.).

Trotz der verdienten Admira-Führung "roch" es auch beim zweiten Admira-Treffer nach Abseits. Doch Ried kam noch einmal zurück.

Zulj bewahrt Ried vor Niederlage

Rene Gartler (61.) und Kragl (68.) vergaben noch, doch ein direkter Zulj-Freistoß bedeutete das 2:2 (81.). Plötzlich drängten die Rieder sogar noch auf den Sieg, Toni Vastic (83.) und Gartler (85.) verhauten aber die Matchbälle.

Was die Fans der Rieder vom "Fall Sanel Kuljic" halten, teilten sie übrigens per Spruchband mit. Die Anhänger stehen ihrem einstigen Publikumsliebling weiter treu zur Seite und ließen wissen: "Gott betrügt nicht - Freiheit für Kuljic".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen