Davor war Kerhe in der 61. Minute mit einem strammen Schuss an Vollnhofer gescheitert.

In der 64. Minute landete ein Kopfball von Wiener-Neustadt-Verteidiger Sereinig an die eigene Kreuzlatte.

Triple-Chance für Dobras

Bis zum Schlusspfiff hatten die Kärntner mehr vom Spiel, die letzte große Chance der Partie fanden jedoch die Gäste vor.

In der 75. Minute ging zunächst ein Hechtkopfball von Dobras an die Stange, den anschließenden Nachschuss des Mittelfeldspielers parierte WAC-Goalie Dobnik per Fußabwehr, der zweite Nachschuss des Ex-Rapidlers wurde von Sollbauer vor der Linie geklärt.

So blieb es bei einem Unentschieden, mit dem beide Teams leben können. Der Vorsprung des WAC auf Schlusslicht Admira beträgt nun elf Punkte, jener von Wiener Neustadt auf die Südstädter 13 Zähler.

Liendl spielte einen Idealpass auf Topcagic, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und auf 1:1 stellte.

Sereinig fast ins eigene Tor

Der WAC-Stürmer hatte in der 69. Minute noch eine Top-Gelegenheit auf sein zweites Tor, als er per Kopf nach Standfest-Flanke das Gehäuse knapp verfehlte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen