Für die Geschichtsbücher

Aufmacherbild
 

Salzburg versemmelte weitere Chancen auf einen noch höheren Sieg vor 12.219 Zuschauern in der Red-Bull-Arena.

Denn der Hunger nach Toren und Siegen ist dem Team deutlich anzumerken, daher soll die Super-Serie auch noch lange anhalten.

Ganze Saison ohne Niederlage?

"Wir wollen jetzt weitermachen und uns laufend für unsere Arbeit belohnen. Keiner von uns ist mit irgendetwas zufrieden. Am Besten soll es die ganze Meisterschaft so weitergehen", hofft Kampl.

Ob des Rekordes und der Tatsache, dass der Kader eine gewisse Anzahl an Ausfällen ohne Probleme kompensieren kann, ist eine Meisterschaft ohne Niederlage auch nicht auszuschließen. Wenngleich die Saison noch sehr lange dauert.

"Meine Mannschaft ist einfach schwer zu spielen", weiß Schmidt, der einen enormen Teamgeist in selbige heraufbeschwörte.

Auf dem Weg zum Rekord lag die Mannschaft vor allem im Frühjahr oftmals in Rückstand (Hier zur Story) und konnte aber nicht einmal bezwungen werden.

Im Punkterekord-Soll

Zudem treffen die Salzburger auch in jedem Spiel. Seit dem 0:0 gegen die Wiener Austria am 5. Dezember 2012, pikanterweise der Anfang der Serie an nicht verlorenen Spielen, traf die Schmidt-Truppe immer.

Bei der Offensiv-Kraft ist auch hier nicht davon auszugehen, dass dieser Lauf jäh endet. Und auch nicht, dass weitere Rekorde in dieser Saison durch Salzburg gebrochen werden - etwa der Punkterekord.

Die Austria hatte ihn erst vergangene Saison erobert (82), Salzburg hält nach einerm Drittel der Meisterschaft bei 28 Punkten. Drei Mal 28 ist 84...

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen