Der Wunsch nach Konstanz

Knaller will nun mehr: „Wir müssen dorthin kommen, dass es kein Wunder ist, dass wir die Austria schlagen.“ Auch Markus Katzer wünscht sich: „Irgendwann muss die Konstanz reinkommen, dass wir öfter solche Partien spielen.“

Und irgendwie dürfte es bei den Niederösterreichern auch immer mit dem Gegner zusammenhängen. „Irgendwie ist es bei uns in den Köpfen drinnen, dass wir daheim gegen große Vereine gut spielen, und wenn gegen die direkten Konkurrenten wenige Zuschauer da sind, patzen wir. Es heißt, sich auch in solchen Spielen zu motivieren“, so Windbichler.

„Der Trainer ist immer schuld“

Der Verteidiger weiter: „Ich denke, dass uns dieses Spiel enormen Aufwind gibt. Das gibt uns Mut und Kraft.“

Sein Coach warnt aber gleichzeitig: „Wir müssen Tag und Nacht arbeiten. Defensive, Konter, Standardsituationen, Spielaufbau – wir müssen fast in allem, was den Fußball ausmacht, aufholen.“

Der erste Schritt aus der Krise ist jedenfalls gemacht. Bei den Violetten zeigt die Trendkurve indes nach unten. Bjelica macht klar: „Ich stelle mich vor die Spieler. Wenn Sie jemandem Schuld geben wollen, dann mir. Der Trainer ist immer schuld.“

Harald Prantl

Admira

Austria

Torschüsse

Schwab 5

Hosiner 4

Torschuss-Vorlagen

Schwab 5

Spiridonovic 3

Ballkontakte

Schwab 70

Rogulj 97

Zweikampfquote

Windbichler 90,0% (18/2)

Rogulj 66,7% (22/11)

Passquote

Schößwendter 92,0% (23/2)

Ortlechner 94,4% (51/3)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen