"Gut gespielt haben wir vielleicht sechs Minuten"

Aufmacherbild
 

Christopher Trimmel (Rapid-Verteidiger, ein Tor, ein Assist): "Wir haben gewusst, dass es nicht leicht wird. Wir haben uns super eingestellt auf das Match. Den Schwung des Europacups haben wir perfekt mitgenommen, wir haben die Chancen genutzt und verdient gewonnen. Jetzt müssen wir die Pause gut nützen."

Terrence Boyd (Rapid-Stürmer, zwei Tore): "Das ist mein Job, bei Flanken zur Stelle zu sein. Die Vorlagen von Trimmel und Katzer waren überragend. Wichtig war, dass wir uns nach dem Europacup-Aufstieg gut auf die nächste Aufgabe konzentriert haben. Nach der 1:0-Führung haben wir das ruhig über die Bühne gebracht."

Franz Lederer (Mattersburg-Trainer): "Wirklich gut gespielt haben wir vielleicht sechs Minuten. Mit dem 0:1 haben wir den Glauben an die Sache verloren. Das ist schon ein wenig ernüchternd für mich. Weil so unerfahren ist meine Mannschaft nicht. Man muss Rapid neidlos gratulieren. Sie haben alle Tugenden gezeigt, die man für so ein Spiel braucht. Die Verletzung von Farkas ist ein riesiger Wermutstropfen."

Peter Schöttel (Rapid-Trainer): "Ich hätte nicht geglaubt, dass wir so ein Ergebnis zustande bringen. Wir hatten in den ersten fünf Minuten dreimal Riesenglück. Dann ist es uns von Minute zu Minute besser gelungen, den Mattersburgern unser Spiel aufzuzwingen. Das 2:0 war die Entscheidung, dann haben die Mattersburger den Glauben verloren."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen