Der Stammtisch zur 7. Runde

Aufmacherbild

Nehmt Platz und macht es euch gemütlich! Der Stammtisch ist angerichtet!

Klar, ihr kennt die Ergebnisse schon.

Und ihr wisst auch, wie es in der Tabelle aussieht.

Aber wer sind die Gewinner und Verlierer der Runde? Welche Zahlen muss man kennen? Was ist sonst noch so passiert?

Wir liefern euch nach jedem Spieltag der heimischen Liga eine Zusammenfassung der etwas anderen Art.

DER WINNER: TERRENCE BOYD

Und wir dachten schon, er hätte es verlernt. Aber in dieser Woche meldete sich der US-Amerikaner mit drei lauten Ausrufezeichen zurück. Zuerst gelang dem 21-Jährigen bei Rapids 3:0-Sieg gegen PAOK Saloniki ein Treffer und dann war er mit einem Doppelpack - seine ersten Liga-Tore seit dem Auftakt gegen Wacker Innsbruck - auch noch maßgeblich am 3:0-Erfolg gegen den SV Mattersburg beteiligt. Eine sensationelle Woche der Hütteldorfer, eine ganz starke Woche des Stürmer.

DER LOSER: IVAN CARRIL

Irgendwann mal war der Iberer ein richtig guter Kicker. Was wirklich in ihm steckt, hat er aber schon lange nicht mehr gezeigt. Auch seine zweite Chance in der Startelf von Trainer Heinz Fuchsbichler hat der 27-Jährige nicht genutzt. Und überhaupt läuft es für die Innviertler derzeit gar nicht gut. Das 0:1 gegen Sturm war die dritte Niederlage in Folge und die vierte insgesamt - soviele mussten die "Wikinger" im gesamten Herbst 2011 nicht einstecken.

SCHMANKERL DER RUNDE

  • WASSERBALL IN DER SÜDSTADT: Sportart verwechselt? Oder wollte Philipp Hosiner lieber Fuß- statt Wasserball spielen, weshalb es ihn zur Wiener Austria zog? Admira gegen den WAC stand unter feuchten Vorzeichen, bestimmte Bereiche des Platzes waren aufgrund der Regenfälle im Vorfeld so gut wie unbespielbar. Der Ball wollte und konnte auf dem durchtränkten Rasen nicht nach Belieben rollen. Man konnte fast den Eindruck gewinnen, als sollte das Gerede über das angespannte Verhältnis zwischen Dietmar Kühbauer und Nenad Bjelica im Wasser ertränkt werden.
  • GORGONS SCHUSSWUT: Was folgt, ist kein Tippfehler! 13 Torschüsse hat Alexander Gorgon gegen den SC Wr. Neustadt abgegeben. Fast doppelt soviele wie das ganze Team des Gegners, das es auf sieben brachte. Diese Statistik hat den Austrianer sogar selbst erschrocken: "Echt? Das hätte ich mir nicht gedacht. 13 Schüsse sind okay, aber da könnte man auch mal einen reinhauen." So sah es auch sein Trainer, Peter Stöger: "Wenn er aus den 13 dann noch zwei, drei trifft, geht es in die richtige Richtung." Soviele Torschüsse in einem Spiel hat in den vergangenen zehn Jahren kein Bundesliga-Kicker abgegeben.
  • AUF DIE BARRIKADEN: Sonderlich lustig finden die Fans des FC Wacker Innsbruck die aktuelle Situation nicht gerade. Ihren Unmut taten sie nicht nur mit "Kogler raus!"-Rufen kund, sondern auch via Spruchbändern. "Motivation durch Abspruch der Reife? W. K. du Pfeife" war da zu lesen. Oder auch: "Trainer der auf Spieler schießt - Vorstand der die Augen verschließt - a Woacher der die Tore schießt!?" Wir schicken eine Runde ehrliches Mitleid und ein paar Beistriche nach Tirol.
  • SEITENWECHSEL: Peter Stöger ist ein Fuchs! Da trainiert er in der vergangenen Saison mit den Wiener Neustädtern an einer Freistoß-Variante mit einem flachen Schuss ins kurze Eck und dann lässt er bei seinem ersten Spiel gegen den Ex-Klub Tomas Simkovic doch tatsächlich dieselbe Variante, aber mit einem Schlenzer ins andere Eck schießen. SCWN-Goalie Jörg Siebenhandl verspekulierte sich und war danach richtig sauer auf sich selbst: "Schülerliga-Niveau!"
  • FIRST-TOUCH-GOALGETTER: Ein kleiner Tipp an die Bundesliga-Verteidiger. Nachdem Rene Schicker seinen ersten Schuss abgegeben hat, kann man es ihn ruhig öfter versuchen lassen. Beim 1:1 gegen den WAC erzielte der Admiraner mit seinem ersten Versuch seinen vierten Treffer in der Bundesliga. Auch seine anderen drei Tore in der höchsten Spielklasse hat der Steirer mit seinem jeweils ersten Schuss in der Partie gemacht.

BILD DES SPIELTAGS

ICH HAB DICH LIEB, SO LIEB...

ZAHLENSPIELE

0 - Die siebente Runde ist Geschichte und wir stehen auf Tore. Somit macht es uns auch nichts aus, dass in Punkte 0:0 weiterhin die Null steht. In den bisherigen 35 Spielen konnte zumindest ein Team immer einen Treffer erzielen. Bleibt zu hoffen, dass das noch lange so bleibt.

2 - Soviele Bundesliga-Siege in Wiener Neustadt hat die Wiener Austria nun zu Buche stehen. Sieben Mal wurde das Duell in Niederösterreich ausgetragen.

2 - Soviele Siege in Folge hat der SK Sturm gefeiert. Das gelang den Grazern in der kompletten Saison 2011/12 nicht!

3 - Auswärtssiege sind längst keine Eintagsfliege mehr - im Gegenteil. Auch in der siebenten Runde konnten sich mit Salzburg, Austria und Sturm gleich drei Teams auf fremdem Terrain durchsetzen. Schon in der ersten und fünften Runde gab es jeweils drei Auswärtssiege, in der zweiten waren sogar vier Auswärtsteams erfolgreich.

4 - Soviele Österreicher bildeten zum zweiten Mal in Folge die Abwehr von RB Salzburg. Wenn wir uns die Last-Minute-Transfers so ansehen, wird das wohl vorerst das letzte Mal der Fall gewesen sein...

10 - Soviele Torschüsse gab RB Salzburg in Innsbruck alleine in der Schlussviertelstunde ab.

14 - Soviele Auswärtsspiele in Folge ist RB Salzburg nun schon ungeschlagen. Der FC Pasching war vor acht Jahren das letzte Team, dem in der Fremde ein derartiger Erfolgslauf gelungen ist.

17 - Soviele Gelbe Karten sahen die Bundesliga-Spieler in dieser Runde. Ausschluss gab es keinen einzigen. Es war somit der fairste Spieltag in der laufenden Saison.

96 - Auf soviele km/h brachte es Markus Suttners Kracher zum 1:0 gegen Wr. Neustadt. Da hatte Goalie Jörg Siebenhandl nicht viel zu melden.

100 - Die Trefferquote der Rapid-Torschützen ist perfekt. Terrence Boyd versuchte es mit zwei Torschüssen und erzielte zwei Tore, Christopher Trimmel schoss einmal und war ebenfalls erfolgreich.

150 - So oft setzte Imre Szabics seine fußballerisch begabten Füße auf einen österreichischen Rasen. 89 Mal kam der ungarische Stürmer zwischen 1999 und 2003 für Sturm zum Einsatz (23 Tore). Seit seiner Rückkehr 2010 sind es auch schon wieder 61 Spiele (15 Tore).

515 - Torhüter-Rochaden und keine Antwort in der T-Frage? Das war einmal bei der Austria. Denn den Ball aus dem eigenen Tor zu holen, ist Heinz Lindner in dieser Saison noch ziemlich fremd. Erst ein einziges Mal musste sich der Schlussmann 2012/13 geschlagen geben - bei Okoties Treffer zum 1:0-Sieg für Sturm in der zweiten Runde. Seitdem hält er den Kasten seit 515 Minuten sauber.

Torschüsse, Torschuss-Vorlagen, Zweikämpfe, Pässe, Ballkontakte - die Arbeitsnachweise aller eingesetzten Spieler findest du hier im Stat-Check!

TEAM DER RUNDE

Das ist unser Team der 7. Runde!

Im diesem stehen immer jene Kicker, die im Bundesliga-Manager die besten Noten bekommen.

Ihre Positionen (Tor/Abwehr/Mittelfeld/Sturm) sind jene, die die Klubs dem Daten-Liferant IMPIRE, der auch die Bundesliga beliefert, übermittelt haben - deshalb müssen sie nicht zwangsläufig mit jener Position, auf der sie tatsächlich eingesetzt wurden, entsprechen.

Die Noten der Spieler werden auf rein statistischer Basis mittels eines Schlüssels, der auf die einzelnen Positionen (Tor/Abwehr/Mittelfeld/Angriff) angepasst ist, berechnet.

WIE DIE ZEIT VERGEHT...

Wir blicken auf das Wochenende der 7. Runde 2011/12 zurück, das war vor fast genau einem Jahr.

Was uns auffällt:

  • Die Teamchef-Diskussion ist in vollem Gange. Großes Rätselraten, der Name Marcel Koller fällt nirgends. Und Paul Scharner sorgt ob seiner Spielertrainer-Bewerbung für Unmut. Didi Kühbauer: „Er darf nicht mehr im Nationalteam spielen.“ Mittlerweile ist das so...
  • Der FC Wacker Innsbruck kämpft gegen eine Negativ-Serie, hat nur eines seiner sieben Spiele gewonnen. In Runde sieben setzt es daheim eine 0:5-Klatsche gegen die SV Ried. Wir zitieren aus dem damaligen Spielbericht: „Dazu regierte in Innsbrucks Abwehr weiter die totale Verunsicherung…“
  • Die Wiener Austria kommt in Wiener Neustadt lediglich zu einem 1:1. Den Treffer der Violetten erzielt Roland Linz, der ein Fixpunkt in der FAK-Startelf ist. Okay, das waren Pascal Grünwald, Zlatko Junuzovic und Nacer Barazite damals auch noch…
  • Rapid empfängt auch damals den SV Mattersburg. Am Ende steht ein 1:1 und die Hütteldorfer seit fünf Runden ohne Sieg da. „Wir haben uns mit zwei, drei Ausnahmen katastrophal präsentiert“, sagt SCR-Coach Peter Schöttel. Langsam wird auch Kritik an Deni Alar, der seit seinem Wechsel nach Wien noch kein einziges Tor erzielt hat, laut.
  • RB Salzburg verteidigt mit einem 3:1-Sieg in Kapfenberg seine Tabellenführung. Stefan Maierhofer spielt zum zweiten Mal für die „Bullen“ und erzielt sein erstes Tor, das ihm Leonardo auflegt. „Positiv war, dass sich Maierhofer sehr gut in die Mannschaft integriert hat“, sagt Ricardo Moniz. Den Assist zum dritten Tor von Dusan Svento gibt übrigens ein gewisser Roman Wallner.

So habt ihr in den Spielberichten der Runde abgestimmt (Stand Mo., 15 Uhr).





"On Fire" - Thiago Silva

Vier Tore in den letzten drei Spielen. Saisonübergreifend in den vergangenen elf Erste-Liga-Spielen nur drei Mal nicht getroffen. Inklusive Cup schon zehn Pflichtspieltore in neun Spielen. Wir sind geneigt zu behaupten, Austrias Lustenaus Thiago Silva ist ganz gut in Form.

"On Ice" - Blau-Weiß Linz

Die Nummer eins in Linz zu sein, ist ja schön und gut. Aber wenn man nie gewinnt, macht das halt auch nur halb soviel Spaß. Die Oberösterreicher tragen die Rote Laterne und sind das einzige noch sieglose Team in der Ersten Liga. Der letzte Pflichtspiel-Erfolg ist 118 Tage her.

DER BLICK INS ARCHIV:

Wie die Zeit vergeht! Vor knapp 14 Jahren debütierte Roman Wallner für Sturm Graz - ausgerechnet in der Champions League gegen Inter. Seitdem hat er Vereine gewechselt wie andere Unterhosen. Nun ist der Grazer nach einem Kurztrip nach Leipzig zurück in der Bundesliga bei Wacker Innsbruck. Insgesamt stand der mittlerweile 30-jährige Stürmer somit schon für 13 Vereine auf dem Platz. Viele neue Stationen in Österreichs höchster Spielklasse bleiben ihm nicht mehr, denn über die Jahre hat der 29-fache ÖFB-Teamspieler bereits bei sieben (!) Bundesligisten seine Visitenkarte hinterlassen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen