Austria mit Schaulaufen in die Geschichtsbücher?

Aufmacherbild

Nichts wurde es mit dem "Grande Finale" der Bundesliga in Runde 36, das Duell Salzburg gegen Austria ist am Sonntag (16.00 Uhr) eigentlich nur noch ein prestigeträchtiges Schaulaufen.

Davon wollen aber die Meister der Jahre 2012 und 2013 nichts wissen, schließlich geht es auch noch um einige Rekordmarken.

So kann sich die Austria u.a. zur ersten Mannschaft der Liga-Geschichte mit einer gesamten Saison ohne Auswärtsniederlage krönen.

Sprung in Geschichtsbücher möglich

"Ich werden den Burschen klar machen, dass sie in die Geschichte eingehen werden, wenn sie eine ganze Saison auswärts ungeschlagen bleiben", meinte Austrias Meistermacher Peter Stöger.

"Auf das werden wir hinarbeiten, das werden wir nicht leichtfertig hergeben", stellte der Wiener klar.

Der 47-Jährige ist überzeugt, dass er trotz der intensiven Meisterparty aus seinen Kickern noch einmal sehr viel herauskitzeln kann.

"Natürlich müssen wir die Kirche im Dorf lassen, das erste ganz große Ziel ist erreicht. Aber wir bereiten uns auf das Match so gut als möglich vor und werden auch mit dem bestmöglichen Kader hinfahren."

Rotation wegen Cupfinale

Stöger wird jedoch vor dem Cupfinale am Donnerstag gegen Pasching mit hoher Wahrscheinlichkeit rotieren und dem einen oder anderen Leistungsträger eine Pause gönnen.

Die Austrianer machen sich am Samstag auf den Weg nach Salzburg, am Samstagabend verfolgen sie dann gemeinsam im Teamquartier das Champions-League-Finale Dortmund gegen Bayern München mit dem Ex-Austrianer David Alaba.

Der Austria bieten sich neben dem Auswärtsrekord noch weitere Anreize: der erste Saisonsieg gegen die Salzburger, der Ausbau des bereits fixierten Allzeitpunkterekords oder die Egalisierung der Liga-Bestmarke an Saisonsiegen (26 aus der Saison 1985/86, Austria).

Schmidt will Genugtuung

Die Salzburger mussten sich diesmal den konstanten Violetten geschlagen geben. Trainer Roger Schmidt zog den Hut vor der Austria, möchte aber am Sonntag doch ein wenig Genugtuung: "Wir werden der Austria am Anfang gratulieren und dann sollen sie uns am Ende zum Sieg gratulieren."

Wie Stöger ist auch Schmidt überzeugt, dass er seine Kicker noch einmal voll motivieren kann.

"Es geht gegen den Meister und es ist unser letztes Spiel zu Hause, das wollen wir gewinnen. Wir wollen uns noch einmal richtig gut präsentieren und alles rausholen aus dem Tank. Und die Mannschaft soll zeigen, dass sie sich gut entwickelt hat", forderte der Deutsche, dessen Truppe mittlerweile 18 Ligaspiele ohne Niederlage ist. Damit wurde Austrias Saisonbestmarke (10. bis 27. Runde) eingestellt.

Noch ohne Niederlage gegen Austria

Die Salzburger haben von den jüngsten elf Partien gegen die Austria nur jene am 2. Oktober 2011 (2:3 in Wien) verloren. Ex-Austrianer Franz Schiemer möchte zumindest die Befriedigung, die Saison ohne Niederlage gegen den neuen Meister zu beenden.

"Wir hätten schon gehofft, dass es in diesem Spiel noch um etwas geht. Wir wollen gegen den Meister jetzt zumindest makellos bleiben und den Fans noch einmal zeigen, was wir draufhaben", erklärte der ÖFB-Teamkicker.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen