"Wir haben nichts zu verschenken"

Aufmacherbild
 

Peter Stöger (Austria-Trainer): "Es war ein wichtiger Sieg und mittelgroßer Schritt Richtung Meistertitel. Wir haben uns eine gute Ausgangsposition geschaffen. Ich bin überzeugt, das wird ein schwieriges Spiel am Mittwoch, aber es ist eine machbare Aufgabe. Wir haben in dieser Saison noch keine zwei Spiele hintereinander verloren, warum sollte uns das jetzt passieren? Wir werden es am Mittwoch fertig machen."

Philipp Hosiner (Austria-Torschütze zum 1:0): "Das war ein schönes und sehr wichtiges Tor. Natürlich haben wir mitgekriegt, dass Wacker 1:0 in Salzburg geführt hat, aber jetzt werden wir es eben am Mittwoch richten."

Manuel Ortlechner (Austria-Kapitän), auf die Frage, dass sowohl der Austria als auch Mattersburg am Mittwochabend ein Unentscheiden zum Erreichen ihrer Ziele - Meister bzw. Klassenerhalt - bereits reichen würde: "Das war vielleicht in den 80er-Jahren so, dass man sich ein X ausmachen konnte. Wir haben ja nichts zu verschenken, wie Niki Lauda sagen würde. Wir sind den Fans einen Sieg schuldig und wollen die Partie gewinnen und danach feiern."

Heimo Pfeifenberger (Wiener-Neustadt-Trainer): "Im Vergleich zum 0:6 im Heimspiel gegen Salzburg war das eine ganz andere Mannschaft. Trotzdem haben wir vor der Pause zu viel Respekt gezeigt, das nutzt so eine clevere Mannschaft wie die Austria eiskalt aus. Nach dem 1:2 haben wir sie aber immerhin noch ins Schwitzen gebracht. Ich bin zuversichtlich, die Mannschaft ist voll intakt, wir spielen teilweise sehr ansehnlichen Fußball."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen