"Haben Salzburgern Geschenke gemacht"

Aufmacherbild
 

Zoran Barisic (Rapid-Trainer): "Wir haben den Salzburgern Geschenke gemacht. Das tut mir für die Spieler leid, denn sie haben vieles davon umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Man kann die Niederlage aber nicht an einzelnen Spielern festmachen. Wir gewinnen und verlieren gemeinsam. Die Mannschaft befindet sich auf dem richtigen Weg. Unser Ziel ist ein Europacup-Platz, dafür werden wir alles geben. Das Ergebnis hat heute nicht zur Leistung gepasst. Wir waren mehr als ebenbürtig und das stimmt mich für die Zukunft zuversichtlich."

Stefan Kulovits (Rapid-Mittelfeldspieler): "Das war ein unnötiger Fehler zum 1:1, da waren die Salzburger eigentlich am Boden. Aber wir haben sie wieder aufgerichtet. Der Elfmeter war für mich eine Gemeinheit. Wir sind weiterhin Dritter und haben alles in der Hand. Die direkten Duelle werden entscheidend sein."

Roger Schmidt (Salzburg-Trainer): "Es war eine schwierige Aufgabe, Rapid hat uns alles abverlangt. Aber wie wir nach dem Rückstand zurückgekommen sind und das Spiel noch gedreht haben, war schon sehr gut. Ich habe Respekt davor, was meine Mannschaft hier heute geleistet hat. Wir haben uns sehr gut entwickelt, glauben an uns und können auf jede Spielgeschichte reagieren. Der Sieg ist sehr wertvoll. Noch haben wir die Meisterschaft nicht selbst in der Hand. Aber sollten wir noch einmal in die Situation kommen, dass wir es selbst in der Hand haben, werden wir es schaffen."

Alan (Salzburg-Doppeltorschütze): "In den letzten Spielen kann jetzt noch alles passieren. Wir machen unsere Arbeit, schauen nicht auf die Austria. Die ist aber nun morgen unter Druck. Natürlich glaube ich noch an den Meistertitel."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen