"Heute war wieder Leichtigkeit und Spielfreude zu sehen"

Aufmacherbild

Roger Schmidt (Salzburg-Trainer): "Es war keine gute erste Hälfte von uns, deshalb habe ich die Mannschaft in der Halbzeit aufgefordert, schneller und konkreter zu spielen. Dann hat sie super kombiniert und die Tore herausragend herausgespielt. Heute war wieder die Leichtigkeit und Spielfreude in der Mannschaft zu sehen. Und damit zeigt sie, was sie kann."

Nenad Bjelica (WAC-Trainer): "Bis zur 60. Minute hat sich meine Mannschaft sehr gut präsentiert. Der Knackpunkt war der nichtgegebene Elfer bei 2:3. Der Schiedsrichter hat ganz einfach nicht den Mut gehabt, ihn zu geben. Dadurch ist meine Mannschaft gebrochen worden. Allerdings hätte Salzburg diese Hilfe gar nicht nötig. Vielleicht hätten sie auch dann fünf, sechs Tore gemacht und das Spiel gewonnen. Diese Entscheidung ärgert mich sehr. Aber ich war schon lange nicht mehr so stolz auf die Mannschaft. In Unterzahl haben sie immer an sich geglaubt und viel Charakter gezeigt."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen