"Wir hätten das Spiel drehen können"

Aufmacherbild
 

Dietmar Kühbauer (Admira-Trainer): "Heute bin ich super zufrieden. Vier Tore schießt man nicht so schnell und die Null steht auch. Nach dem 2:0 haben wir teilweise aufgehört, Fußball zu spielen, da haben die Temperaturen und die Europacup-Belastung aber auch eine Rolle gespielt. In der zweiten Hälfte haben wir am Anfang sehr viel Glück gehabt, da hätte Wiener Neustadt rankommen können. Tischi hat da bewiesen, dass er ein guter Tormann ist. Immerhin haben wir aber auch die zweite Hälfte 2:0 gewonnen. In der Höhe war der Sieg nicht verdient."

Heimo Pfeifenberger (Wiener-Neustadt-Trainer): "In der ersten Hälfte haben wir nichts zusammengebracht, da war zu wenig Bewegung, wir haben kaum Zweikämpfe gewonnen. Durch die Umstellungen zur Pause (Anm.: Einwechslungen von Wolf und Rakowitz) ist es besser gelaufen. Wir hätten das Spiel in den ersten Minuten nach der Pause noch drehen können. Wir haben unsere Chancen aber zum Teil leichtfertig vergeben, waren nicht konsequent genug. Daran müssen wir jetzt arbeiten."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen