"Haben ein paar Tore zu wenig geschossen"

Aufmacherbild
 

Roger Schmidt (Salzburg-Trainer): "Ich glaube, dass wir aufgrund des Spiels ein paar Tore zu wenig geschossen haben, das soll jetzt nicht überheblich klingen. Wie wir aufgetreten sind, von der Spielanlage her, von der Arbeit gegen den Ball her. Das gibt Selbstvertrauen, das war schon wieder der Fußball, den wir schon im Herbst gespielt haben. Es war bis zur Hälfte gefährlich, weil wir extrem überlegen waren, aber kein Tor erzielt haben. Das haben wir dann in der Pause besprochen und in der zweiten Hälfte besser gemacht. Wir haben 12 Punkte Vorsprung auf den dritten Platz, die Champions-League-Quali ist sehr nahe für uns."

Peter Hyballa (Sturm-Trainer): "Wir haben keinen Zugriff bekommen. Wir haben uns dann vorgenommen, die Umschaltphase besser zu spielen, das ist uns aber nicht gelungen. Wir waren einfach nicht spritzig genug. Es ist ein ganz klarer verdienter Sieg von Red Bull. Ich glaube, wir haben gar keinen richtigen Torabschluss hinbekommen. Heute ist das ein Rückschlag, aber man kann hier verlieren. Wir sind aber ganz fett um den dritten Platz dabei. Gegen den wahrscheinlich kommenden Meister (Austria, Anm.) müssen wir uns natürlich anders präsentieren."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen