Hyballa: "In Halbzeit zwei waren wir konzentrierter"

Aufmacherbild
 

Michael Angerschmid: "Die Leistung meiner Mannschaft war in Ordnung. Sturm hat gut begonnen, dann haben wir Druck gemacht, in dieser Phase aber leider ein Kontertor kassiert. Es spricht für die Mannschaft, dass sie sich wieder herangekämpft hat und sich den Ausgleich verdient hat. Es ist bitter, dass wir dann wieder schnell in Rückstand geraten sind. Unser altes System hat gut funktioniert."

Toni Vastic: "Wir waren nach dem 1:1 hinten zu offen. Dass ich mein erstes Bundesligator gegen Sturm Graz gemacht habe, ist nichts Besonderes. Ich habe dort zwar in der Jugend gespielt, aber die großen Erfolge dort hat mein Vater erreicht. Wir hatten heute die große Chance, das Spiel zu gewinnen. Dass wir letztendlich verloren haben, da müssen wir uns alle an der eigenen Nase nehmen."

Peter Hyballa: "Das war ein wichtiges Spiel - nicht nur für mich, sondern gegen einen Gegner um Platz vier. In der ersten Hälfte hatten wir gute Ballbesitzzeiten, doch wir haben zu brav nach vorne gespielt. In der zweiten Hälfte sind wir da konzentrierter zu Werke gegangen und haben letztendlich verdient gewonnen."

Richard Sukuta-Pasu: "Wir haben sehr gut gekämpft. Was ich enttäuschend fand, waren die diskriminierenden Äußerungen der Rieder Fans. Solche Sachen gehören nicht zum Sport, ja nicht zum Leben. Ich verstehe nicht, warum ich daraufhin die Gelbe Karte erhalten habe. Beide Teams hatten sich sehr viel vorgenommen, wir sind ja auch direkte Konkurrenten."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen