Der Stammtisch zur 20. Runde

Aufmacherbild
 

Nehmt Platz und macht es euch gemütlich: Der Stammtisch ist angerichtet!

Klar, ihr kennt die Ergebnisse schon.

Und ihr wisst auch, wie es in der Tabelle aussieht.

Aber wer sind die Gewinner und Verlierer der Runde? Welche Zahlen muss man kennen? Was ist sonst noch so passiert?

Wir liefern euch nach jedem Spieltag der heimischen Liga eine Zusammenfassung der etwas anderen Art.

DER WINNER: SADIO MANE

"Que Philipp Hosiner peux, je peux aussi." ("Was Hosiner kann, kann ich auch") So oder so ähnlich müssen die Gedanken von Sadio Mane vor dem Heimspiel gegen Matterburg gewesen sein. Vergangene Woche hat der Austria-Stürmer seinen dritten Triplepack der Saison hingezaubert, am Samstag der Senegalese beim 7:0-Kantersieg Salzburgs seinen ersten. Der 20-Jährige hält somit in 13 Einsätzen bei acht Toren und schloss seinen ersten Bundesliga-Herbst damit sensationell ab. Frohe Weihnachten, Sadio, oder wie es auf Französisch heißt: Joyeux Noël!

DER LOSER: JOHANNES FOCHER

Wieder hat es ein Keeper in diese Rubrik geschafft. Heute: "Meet the Focher". Der Deutsche hatte bis Sonntag noch nie ein Spiel in der Bundesliga verloren und auch noch nie mehr als ein Tor in einem Spiel kassiert. Beim 1:3 bei der Austria hatte der 22-Jährige also doppelte Premiere - und da ist der Keeper nicht aus der Verantwortung zu nehmen. Die ersten beiden Tore gehören ihm. Blöd: Mit diesem Eindruck geht es nun in die Winterpause, nicht mit den vorherigen guten. Was Christian Gratzei der Nr.-1-Position wieder näher bringen könnte. Unnötig aus Fochers Sicht!

SCHMANKERL DER RUNDE

  • KEIN INTERESSE: Weil die Bundesliga 36 Runden absolviert, muss sie auch bis kurz vor Weihnachten spielen. Dass sich nicht jeder Fan im Winter ins Stadion setzt, konnte am vergangenen Wochenende verzeichnet werden. Glücklicherweise gab es am Sonntag mit Austria gegen Sturm ein Topspiel, das 11.120 Zuschauer lockte. Das übertrafen die anderen drei Spiele nur hauchdünn zusammen. Am Samstag kamen nur 11.276 in die drei Stadien. Im Schnitt: 3758!
  • KEIN SPIEL: Da haben wir es wieder, die Tabelle wird wieder einmal für Monate unvollständig sein. Weil in Ried der Rasen unbespielbar war, konnte das Duell mit dem Wolfsberger AC nicht vonstatten gehen und somit haben diese beiden Mannschaften weiterhin erst 19 Spiele. Die Partie wird erst im Frühjahr nachgetragen. Wie wir schon zuletzt festhielten: Viel Sinn macht es zu dieser Zeit nicht mehr, hierzulande Fußball zu spielen!
  • KEINE SCHULD: Und wenn wir schon dabei sind, uns über die Rasen zu dieser Zeit kritisch zu äußern, dann bleiben wir auch noch kurz in Wiener Neustadt stehen: Kurz vor der Pause wollte Gerson beim 0:1 Rapids beim Stand von 0:0 den Ball zu Goalie Königshofer spielen, der Ball blieb aber in einer Pfütze hängen und der Keeper kam gegen Rakowitz zu spät. Auch wenn der Keeper ungestüm agierte, im Normalfall kommt es in so einer Situation nie und nimmer zu einem Elfmeter. So hat wohl auch Daniel Offenbacher gedacht, der den Ball weit übers Tor jagte.
  • KEIN WITZ: Sehr löblich eine Aktion der Innsbrucker Fans. Um den Verein bei den Kosten wegen des Abbruchs gegen Sturm (25.000 Euro Geldstrafe) zu unterstützen, führten sie vor dem Admira-Spiel eine Spendenaktion durch. Erster Zwischenstand: 6400 Euro. Gut gemacht!

 

BILD DES SPIELTAGS


IMMER DEN ÜBERLICK BEWAHREN!

ZAHLENSPIELE

1 - Wacker Innsbruck konnte gegen die Admira zum ersten Mal in dieser Saison drei Treffer in einem Spiel erzielen.

1 - Irgendwann ist immer das erste Mal. Tomas Jun sah im 112. Bundesligaspiel seinen erstmals Rot. Es war der sechste Platzverweis eines Austrianers im Kalenderjahr 2012. 2007 hatte es zuletzt so viele Ausschlüsse gegen Spieler der Violetten gegeben.

2Roman Wallner war an allen drei Innsbrucker Toren beteiligt. Zwei Treffer erzielte der Steirer selbst, es war sein erster Doppelpack seit Mai 2011. Damals hatte er noch für Salzburg doppelt getroffen (RB Salzburg – Kapfenberger SV 4:2).

3 - Sadio Mane erzielte drei der sieben Salzburger Treffer. Nach Havard Nielsen war Mane schon der zweite Salzburger, dem in der aktuellen Saison ein Dreierpack gelungen ist.

5 - Gegen Rapid-Goalie Lukas Königshofer wurden in der Bundesliga fünf Strafstöße geschossen. Drei wurden verwandelt, zweimal schoss der Schütze weit drüber. Nach dem Salzburger Jonathan Soriano war es diesmal der Wiener Neustädter Daniel Offenbacher.

6 - Das 0:1 in Wiener Neustadt war für Rapid die sechste Niederlage in dieser Saison. Damit gingen die grün-weißen bereits jetzt so oft als Verlierer vom Platz wie in der ganzen Vorjahres-Saison.

7 - Der Wiener Austria genügten gegen Sturm sieben Torschüsse, um drei Tore zu erzielen. In keinem anderen Saisonspiel gaben die Veilchen so wenige Torschüsse ab.

7 - Salzburg feierte beim 7:0 gegen Mattersburg den höchsten Sieg der Red-Bull-Ära. Es war überhaupt der höchste Bundesligasieg einer Salzburger Mannschaft.

7 - Gegner Mattersburg schlitterte hingegen in die höchste Bundesliganiederlage der Vereinsgeschichte. Sieben Gegentore kassierten die Burgeländer noch nie.

10 - Der Ex-Austrianer Dario Tadic erzielte sein zehntes Bundesligator, erstmals traf er gegen Rapid Wien.

11 - Es geht weiter bergab. Admira kassierte in Innsbruck die elfte Saisonniederlage und hat damit schon jetzt so oft verloren, wie in der kompletten Saison 2011/2012.

14 - Marko Stankovic bleibt Austrias Erfolgsgarant. Heuer wurde noch kein Spiel mit ihm verloren. In 14 Spielen wurde der Steirer eingesetzt, es gab 13 Siege und ein Remis.

40 - Thomas Bergmann erzielte mit seinem insgesamt 40. Torschuss in der Bundesliga sein erstes Tor.

2148Stefan Hierländer traf nach zuvor 45 torlosen Spielen in der Bundesliga wieder ins Schwarze . Genau 2148 torlose Minuten lagen zwischen seinem Tor im Oktober 2010 in Ried und seinem Treffer zum 5:0-Zwischenstand gegen den SV Mattersburg.

Torschüsse, Torschuss-Vorlagen, Zweikämpfe, Pässe, Ballkontakte - die Arbeitsnachweise aller eingesetzten Spieler findest du hier im Stat-Check!

TEAM DER RUNDE

Das ist unser Team der 20. Runde!

Im diesem stehen immer jene Kicker, die im Bundesliga-Manager die besten Noten bekommen.

Ihre Positionen (Tor/Abwehr/Mittelfeld/Sturm) sind jene, die die Klubs dem Daten-Liferant IMPIRE, der auch die Bundesliga beliefert, übermittelt haben - deshalb müssen sie nicht zwangsläufig mit jener Position, auf der sie tatsächlich eingesetzt wurden, entsprechen.

Die Noten der Spieler werden auf rein statistischer Basis mittels eines Schlüssels, der auf die einzelnen Positionen (Tor/Abwehr/Mittelfeld/Angriff) angepasst ist, berechnet.

So habt ihr in den Spielberichten der Runde abgestimmt (Stand Mo., 14:00 Uhr).

WEIHNACHTS-SPECIAL


Nur mehr eine Woche bis Weihnachten, die Bundesliga hat sich mit diesem Wochenende in die Winterpause verabschiedet und auch schon gefeiert. Wir haben die besten Fotos, zumindest vom offiziellen Teil der Weihnachtsfeiern...

Da ist der Bürgermeister aber mächtig stolz. Der bekennende Austria-Fan Michael Häupl mit Winterkönig-Kapitän Manuel Ortlechner im Grand Hotel Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

Salzburg feiert auch mit den Fans, hier richtet Roger Schmidt Trainer Worte an die Zuschauer. Oder er singt "Stille Nacht, Heilige Nacht". Tendenziell Ersteres.

 

 

 

 

 

 

 

 

"Dieser Weg wird kein leichter sein." Den Nagel direkt auf den Kopf getroffen. Einen Tag nach dem 0:1 in Neustadt wurde aus Rapids Terrence Boyd Xavier Naidoo.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Sturm gab's Engerl und...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Ried werden auch die Legenden eingeladen, Jahrhundert-Trainer Klaus Roitinger und -Spieler Herwig Drechsel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Schlittenfahrt ist lustig, eine Schlittenfahrt ist schön. Beim WAC gab es eine Jahres-Abschlussfeier. Stephan Stückler und Mario Kröpfl tollen im Schnee.

 

 

 

 

 

 

 

 

Arme Mattersburg-Angestellten! Dort gibt es seit Jahren keine Weihnachtsfeier, die Fans gehen dennoch nicht leer aus...

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn schon nicht auf dem Platz gezaubert wurde, dann auf der Weihnachstfeier: Bei Admira gab Tricky Nicky Gas, Kapitän Richard Windbichler hatte keine Luft mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wiener Neustadt hat erst an diesem Montag Weihnachtsfeier, wer bekommt dieses Jahr die Gurkerl? Danijel Prskalo wird es nicht sein...

 

 

 

 

 

 

 

Nur weil man Letzter ist, heißt das nicht, dass man auf eine schöne Weihnachtsfeier verzichten muss. Siehe am Beispiel Wacker Innsbruck.

DER BLICK INS ARCHIV:

Für einen Ex-Austrianer gibt es wohl Schlimmeres, als den 1:0-Siegtreffer gegen Rapid zu erzielen. Kurz nach dem 17. Geburtstag debütierte Dario Tadic 2007 für die Amateure, endgültig durchsetzen konnte er sich am Verteilerkreis jedoch nie. Dafür läuft es zurzeit in Wr. Neustadt - drei Tore in den vergangenen vier Partien.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen